Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 445 von insgesamt 535.

Das vom Abt Rupert von Ottobeuren vollendete Kloster wird von den Bischöfen Udalrich I. von Konstanz und Hermann von Augsburg (Augustensis) geweiht. - In festivitate omnium sanctorum.

Überlieferung/Literatur

Annales Isengrimmi maiores (12. Jh.) MG SS 17, 312; Chronicon Ottenburanum (13. Jh.) MG SS 23, 617; Steichele, in: ABtmAug 2, 25. - Ladewig-Müller 1, 87 Nr. 715; Gebele 120 Nr. 61; BA 6, 154 Nr. 13; Lehmann-Brockhaus 206 Nr. 1023.

Kommentar

Das Jahr ergibt sich aus den Annales Isengrimmi maiores; die Tagesangabe bringt das Chronicon Ottenburanum. Das Nekrolog von Ottobeuren gibt für die dedicatio monasterii die 4. kal. oct. (28. September) an (F. L. Baumann, Necrologia Ottenburana, in: ZhVSchwaben 5 [1878] 423; aus dem 13. Jahrhundert). Zur Ottobeurer Chronistik vgl. Schwarzmaier, Königtum 126 ff; Ders., Mittelalterliche Handschriften des Klosters Ottobeuren, in: StMOSB 73, Heft II/IV (1964) 21 f Nr. 32; Repert. Fontium 3, 402. Vgl. auch H. M. Schwarzmaier, Gründungs- und Frühgeschichte der Abtei Ottobeuren, in: Ottobeuren. Festschrift zur 1200-Jahr-Feier (1964) 5. R. Bauerreiß, Ottobeuren und die klösterlichen Reformen, in: ebd. 87 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 439, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bb5af7ed-dd90-422e-94ae-129657ea7f75
(Abgerufen am 24.02.2018).

Bestandsinformationen