Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 54 von insgesamt 535.

Bischof Adalpero (Augustae Vindelicae episcopus) tauft zusammen mit Erzbischof Hatto von Mainz den Sohn von Kaiser Arnolf und dessen Gemahlin Ota auf den Namen des Großvaters Ludwig.

Überlieferung/Literatur

Annalium Fuldensium continuatio Ratispona (9./10. Jh.) MG SS Schulausg. 122; Herimanni Augiensis chronicon (11. Jh.) MG SS 5, 110. - RI 21 Nr. 1891a.

Kommentar

Der Aufenthalt Arnolfs in Bayern im Herbst 893 nach dem mährischen Feldzug ist durch die am 2. September in Regensburg und am 22. Oktober in Ranshofen am Inn ausgestellten Urkunden gesichert (MG DKar. Germ. 3, 174 f Nr. 119 und 120). Ota hielt sich wohl schon längere Zeit in Ötting auf (vgl. Dümmler, Ostfr. Reich 23, 362 f). Adalpero leitete die Erziehung des Thronfolgers, wie besonders verschiedene Erwähnungen Adalperos in Urkunden König Ludwigs d. K. zeigen (Nr. 72, 73, 76, 92, 93; s. auch Schur, Königtum und Kirche 56). - Die jüngere Mitteilung, daß Adalpero die Taufhandlung vollzogen und Hatto zusammen mit Bischof Aspert von Regensburg die Patenstelle vertreten habe, entbehrt der quellenmäßigen Grundlage (Ratisbona Monastica [1752] 119; Braun, Gesch. 1, 153; s. auch Janner, Gesch. der Bischöfe von Regensburg 1, 252). Die Behauptung, daß Hatto von Mainz und Adalpero von Augsburg die Taufpaten Ludwigs d. K. gewesen seien, findet sich auch noch in neuerer Literatur ohne Quellenbeleg (Th. Schieffer, Zu einem Brief der späten Karolingerzeit, in: DA 2 [1938] 199; K. Reindel, Herzog Arnulf und das Regnum Bavariae, in: ZBLG 17 [1954] 208 f). Die beiden Bischöfe haben wohl gemeinsam die Taufhandlung vollzogen; nach kirchlichem Recht ist es unmöglich, daß sie gleichzeitig auch die Paten waren.

 

Nachtrag:

 

Zu den Beziehungen Bischof Adalperos von Augsburg zu Ludwig dem Kind vgl. auch Maß, Bistum Freising 91 f und Weber, Reichsversammlungen 183 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 54, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b9a9f1ae-e2b0-4202-933e-7d454274bdf0
(Abgerufen am 24.06.2018).

Bestandsinformationen