Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 46 von insgesamt 535.

Erzbischof Liutbert von Mainz bestätigt mit einer von den meisten auf der Wormser Synode anwesenden Bischöfen unterzeichneten Urkunde den die Stiftung des Nonnenklosters Neuenheerse [Kr. Warburg] begründenden Gütertausch zwischen den Gründern (Walburg und Bischof Liuthart von Paderborn) und der Paderborner Kirche.

Überlieferung/Literatur

M. Stimming, Mainzer UB 1, 81 ff Nr. 149 ( = W. Diekamp, Westfälisches UB, Suppl. 38 Nr. 275 nach Abschrift des 17. Jh. im LandeshauptA Wolfenbüttel).

Kommentar

Die Tagesangabe in Anlehnung an die Synode vom 16. Mai (Nr. 45). Wenn auch nicht alle dort genannten Bischöfe in der Unterschriftsliste der Urkunde für Neuenheerse erscheinen, so ist doch Witgars Anwesenheit durch seine Nennung unter den Bischöfen der Mainzer Kirchenprovinz gesichert. Sein Name erscheint in der sonst nicht belegten Form „Luitgarius episcopus Augustburgensis“. Die Urkunde ist jedoch nicht im Original, sondern nur in später Abschrift des 17. Jh. überliefert, wodurch sich diese von der sonstigen Namensform abweichende Schreibweise erklären dürfte. Die älteste Kopie in Overhams Urkundenabschriften 5, 160 des LandeshauptA Wolfenbüttel vom Ende des 17. Jh.; Abschrift der gleichen Zeit im StaatsA Münster, beide wohl nach verlorener Vorlage eines Kopiars. Vgl. auch die Erwähnung dieser Urk. in der Bestätigung durch Ludwig d. D. von 871 (MG DKar. Germ. 1, 190 f Nr. 137; zur Überlieferung ebda. 278).

 

Nachtrag:

 

Zur Überlieferung der Urkunde für Neuenheerse vgl. auch Hartmann, Konzil von Worms 25 Anm. 42, 92.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 46, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b9a06d0c-825c-4ff0-ae9d-027bd54bc598
(Abgerufen am 21.02.2018).

Bestandsinformationen