Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 128 von insgesamt 535.

Bischof Udalrich von Augsburg (episcopus Augustanae civitatis) weiht auf Bitte des Richolf drei beim Kloster Benediktbeuern von diesem errichtete Kirchen zu Ehren der Heiligen Laurentius, Stephanus und Sixtus. - VII. kal. octobris.

Überlieferung/Literatur

Breviarium Gotschalchi cap. 2 (Mitte 11. Jh.) MG SS 9, 222; Nota Burana III. (11. Jh.) MG SS 17, 321 ; Rotulus Benedictoburanus cap. 9 (11. Jh.) MG SS 9, 218, MB 7, 10 ; Chronica Burensis monasterii cap. 13 und 14 (12. Jh.) MG SS 9, 233, MB 7, 28.

Kommentar

Wie von allen anderen oberbayerischen Klöstern ist auch von Benediktbeuern die Geschichte der 2. Hälfte des 10. Jh. sehr dürftig überliefert. Sicher wurde das Stift im Ungarnjahr 955 schwer beschädigt und fristete nur mit wenigen Mönchen noch ein kümmerliches Leben, erst 1031 erstand es wieder als Abtei (vgl. M. Hartig, Die oberbayer. Stifte 1, 13). An der Tatsache des Wiederaufbaus unter dem Presbyter Woalfdeo, der nach dem Tod des Abtes Snelhart 955 die Leitung übernahm, und unter dessen Nachfolger Richolf ist nicht zu zweifeln. Die gen. Quellen erwähnen auch, daß sich auf Intervention Udalrichs Woalfdeo bei Kaiser Otto (Ottone Augusto) um Unterstützung bemüht habe. Woalfdeo übertrug in diesen Jahren beträchtlichen Eigenbesitz in Huoneringa [Unering, Lkr. Starnberg] und Sindilisdorfa [Sindelsdorf, Lkr. Weilheim] an das Kloster und bestimmte im Einverständnis mit Udalrich Richolf zu seinem Nachfolger. Freilich ist die darüber ausgestellte Urkunde mit dem Datum 955 Juli 11 (V. id. iulii) nicht echt, doch braucht man an der tatsächlichen Schenkung nicht zu zweifeln (Druck der Urk. MB 7, 87 f Nr. 3; Baumann, Benediktbeuerer Urk. 13 ff nach clm 4549 [2. H. 11. Jh.] mit kritischer Untersuchung).

 

Nachtrag:

 

Zum Laurentius-Kult vgl. Schmid, Wikterp 107; ferner G. Diepolder, Altbayerische Laurentiuspatrozinien, in: SchrBLG 62 (1962) 371-396; Pötzl, in: JbAugBtmG 9, 63.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 128, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b91d3482-29d2-480f-a3ac-d5dcf47acaca
(Abgerufen am 21.02.2018).

Bestandsinformationen