Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 215 von insgesamt 535.

König Heinrich II. kommt von Regensburg nach Augsburg; er wird von Bischof Siegfried ehrenvoll aufgenommen. Die Aufgebote der Lothringer, Franken und Schwaben vereinigen sich dort mit ihm. Nach zwei Nächten zieht er weiter nach Tinga (Thonga) [Etting, Lkr. Weilheim?]. Die Königin [Kunigunde] entläßt er in Begleitung des Erzbischofs Tagino [von Magdeburg] von Augsburg aus nach Sachsen; diese warten vor ihrem Aufbruch die Ankunft Bischof Thietmars von Merseburg ab.

Überlieferung/Literatur

Thietmari Merseburgensis episcopi chronicon VI, cap. 3 (11. Jh.) MG SS rer. Germ. n. s. 9, 276-279; Trillmich 244 ff; Adelboldi vita Heinrici II. imperatoris cap. 32 (11. Jh.) MG SS 4, 691; Annalista Saxo (12. Jh.) MG SS 6, 653. - Vgl. Hirsch, Jb. Heinrichs II. 1, 301 f.

Kommentar

Der König hatte am 21. März in Regensburg seinem Schwager Heinrich von Luxemburg das Herzogtum Baiern übertragen (Thietmar und Annalista Saxo: 12. kl. aprilis; Adelbold: in festivitate s. Benedicti). Gleich anschließend war er nach Augsburg aufgebrochen. - Die Ortsangabe Tinga (Thonga) bei Thietmar lösen Hirsch, a. a. O. und Schröder, BA 7, 502 mit Ober- bzw. Unterthingau (Lkr. Marktoberdorf) auf; Steinberger tritt aus namenkundlichen Gründen für Etting (Lkr. Weilheim) ein (ONB Lkr. Marktoberdorf 71 Anm. 4 zu Nr. 671). Damit ergibt sich die Reiseroute Heinrichs II. auf dem Italienzug über den Scharnitzsattel im Gegensatz zur älteren Forschung, die den Fernpaß als Marschrichtung annahm.

 

Nachtrag:

 

Vgl. RI 2, 899 Nr. 1559 b; ebd. Nr. 1559 c lokalisiert die Ortsangabe auf Ober- und Unterthingau.

 

Regest übernommen aus: Die Regesten der Bischöfe und des Domkapitels von Augsburg, bearbeitet von Wilhelm Volkert (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft, Reihe 2b), Augsburg 1985, S. 123f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 215, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b84c20f6-53a8-4139-96a8-4ff8447183d0
(Abgerufen am 21.04.2019).

Bestandsinformationen