Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 300 von insgesamt 535.

Papst Alexander [II.] ermahnt durch Boten und Schreiben Bischof Heinrich, dem Kloster St. Afra in Augsburg alles, was er weggenommen hatte, wieder zurückzugeben.

Überlieferung/Literatur

Catalogus abbatum s. Afrae (13. Jh.) OrdinariatsA Augsburg Hs. 80 fol. 12’; Fr. Wilhelmi Wittwer catalogus abbatum monasterii ss. Udalrici et Afrae Augustensis cap. 7 (15. Jh.) ABtAug 3, 83. - GP 2 I, 31 Nr. 7; 56 Nr. 1.

Kommentar

Anlaß zu diesem päpstlichen Schritt waren die Maßnahmen Heinrichs II. in den vorhergehenden Jahren (s. Nr. 285). Zur Überlieferung dieser Nachricht vgl. P. Joachimsohn, Zur städt. und klösterlichen Geschichtsschreibung Augsburgs im 15. Jh., in: Alemannia 22 (1894) 131 f. Vgl. auch Endrös, Reichsunmittelbarkeit 24. - Alexander II. wurde 1061 Oktober 1 zum Papst gewählt (JL S. 567), Heinrich II. starb 1063 September 3 (s. Nr. 303). Zur Datierung s. auch Nr. 300.

 

Nachtrag:

 

Zur Überlieferung s. Nachtrag zu Nr. 285; Hörberg 181.

 

Regest übernommen aus: Die Regesten der Bischöfe und des Domkapitels von Augsburg, bearbeitet von Wilhelm Volkert (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft, Reihe 2b), Augsburg 1985, S. 172f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 294, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b2885074-b368-4c2a-90e2-d7f2c5bc1975
(Abgerufen am 21.04.2019).

Bestandsinformationen