Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 453 von insgesamt 535.

Papst Calixtus II. teilt Erzbischof A[dalbert] von Mainz, päpstlichem Legaten, mit, daß Bischof Hermann von Augsburg (episcopus Augustensis) mit anderen Bischöfen am Konzil (concilio nostro) teilgenommen habe und daß er in päpstlicher Gnade entlassen worden sei; begründete Klagen gegen den Bischof werden vom Papst, vom Erzbischof oder von anderen päpstlichen Legaten behandelt; der Empfänger solle aber nicht auf die Einflüsterungen jedes Feindes hören. - Datae Laterani 2. kal. apr.

Überlieferung/Literatur

Gebele 112 Nr. 3 ( nach Abschrift im OrdinariatsA Augsburg) ; Stimming, Mainzer UB 1,408 Nr. 506; Braun, Gesch. 2, 69f. -GP 2I, 41 Nr. 43; JL 1, 811 Nr. 7036; Gebele 120 f Nr. 64; Böhmer-Will 1, 269 Nr. 124.

Kommentar

Zur Teilnahme Hermanns am Laterankonzil s. Nr. 446; über Erzbischof Adalbert von Mainz vgl. Nr. 409, über seine Legatentätigkeit s. Schumann, Legaten 106 ff. - Die Vorlage des von Gebele, a. a. O. „nach einer Abschrift im bischöflichen Archiv zu Augsburg“ und von Braun, a. a. O. „ex codice manuscripto bibliothecae San-Ulricanae“ mitgeteilten Papstbriefes kann nicht ermittelt werden; schon die Bearbeiter der Germania Pontificia (GP 2I,41 Nr. 43 Anm.) fanden sie nicht mehr. Der Akt „Visitatio liminum“ des OrdinariatsA Augsburg, der eine Abschrift davon enthalten hat (vgl. Gebele 121 Nr. 65), ist offensichtlich verlorengegangen.

 

Nachtrag:

 

Regest: GP 4, 134 Nr. 258. - Zu der verschollenen Vorlage von Gebele 112 Nr. 3 und Braun, Bischöfe 2, 69f vgl. Hörberg 89.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 447, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b1fc91e0-8f61-405d-b403-9f100fdaefd2
(Abgerufen am 21.02.2018).

Bestandsinformationen