Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 211 von insgesamt 535.

Kaiser Otto III. stirbt. Anwesend sind Bischof [Siegfried] von Augsburg (Augustensis), Erzbischof [Heribert] von Köln, die Bischöfe [Notker] von Lüttich und [Lambert] von Konstanz, die Grafen Otto, Sohn des Karl [Herzog von Niederlothringen], Heinrich [von Luxemburg] und Wicmann [vielleicht ein Sohn des Grafen von Hamaland, an der Yssel bei Deventer-Arnheim] u. a.

Überlieferung/Literatur

Adelboldi vita Heinrici II. imperatoris cap. 1, 3(11. Jh.) MG SS 4, 683 f; vgl. Annalista Saxo zu 1001 (12. Jh.) MG

SS 6, 646. - Die zahlreichen Quellen, die Ottos III. Tod melden, sind gesammelt bei Uhlirz, RI 2, 827 f Nr. 1450/IV a und Jb. Ottos III. 589 ff. - Vgl. auch Ladewig-Müller 1,53 Nr. 408; Oediger 1, 176 f Nr. 592; Heidingsfelder 53 Nr. 146.

Kommentar

Das Tagesdatum von Ottos III. Tod ist in den Quellen mit den 10. und den 9. kl. febr. angegeben. Im Anschluß an Uhlirz, Jb. Ottos III. 592 ist hier auf Grund der Angaben Thietmars von Merseburg und zahlreicher baierischer Nekrologe für den 24. Januar entschieden. Die Anwesenheit Siegfrieds von Augsburg ist allein durch Adelbold verbürgt, gegen dessen Angabe keine Bedenken bestehen; es ist auch sehr naheliegend, daß sich der Augsburger Bischof von Todi aus mit dem kaiserlichen Gefolge nach Paterno begab (vgl. Nr. 210). Über die letzten Tage Ottos III., den Überfall der Römer auf das kaiserliche Hoflager und die weitere Entwicklung nach dem Tod Kaiser Ottos vgl. Uhlirz, RI 2, 824 ff und Jb. Ottos III. 390 ff; s. auch Nr. 212, 213.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 211, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a947dc91-d73a-43bb-868e-93753c7a6a6c
(Abgerufen am 26.09.2018).

Bestandsinformationen