Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 499 von insgesamt 535.

Papst Innozenz II. befiehlt auf das Vorbringen des Abtes E[ngelschalk] von Benediktbeuern [Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen] (Burensis abbas) über dessen Vertreibung und die Bannsentenz Bischof W[althers von Augsburg] (Aug. episcopo), jede Belästigung des Klosters zu unterlassen, weil Kaiser Lothar nach einem Fürstenspruch das Kloster als königliche Abtei privilegiert hat. - Dat. Pari 3. id. iul.

Überlieferung/Literatur

MB 7, 98 Nr. 13 (nach Abschrift 12. Jh. in der Bayer. Staatsbibliothek München); Meichelbeck, Chronicon Benedictoburanum 1, 90; Migne, PL 179, 326 Nr. 276. - GP 2 I, 71 f Nr. 2; vgl. 41 Nr. 44; JL 1, 875 Nr. 7841; Plechl, in: DA 11, 430 Nr. 196.

Kommentar

Zur Überlieferung in einer Tegernseer Handschrift und zur Sache s. Nr. 492. Zur Datierung, deren Angabe „iul.“ in „iun.“ zu verbessern ist, vgl. Plechl, in: DA 11, 430 f. Dies ist durch den sachlichen Zusammenhang mit Nr. 494 und durch die Ortsangabe Bari, wo sich Papst Innozenz II. und Kaiser Lothar 1137 von Mai 29 bis Juni 21 aufhielten, begründet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 493, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a913d7dc-a222-4675-8d0a-7a538ea9a056
(Abgerufen am 26.09.2018).

Bestandsinformationen