Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 535.

Bischof [Gebehard?] von Augsburg weiht die von Propst Ratold von Benediktbeuern erbaute und ausgestattete Kirche in Benediktbeuern zu Ehren Christi, des hl. Kreuzes und der Jungfrau Maria.

Überlieferung/Literatur

Notae Buranae (11. Jh.) MG SS 17, 321.

Kommentar

Die Weihenotiz nennt als Konsekrator den Bischof Liutold und stellt sie zum Jahr 979. In diesem Jahr war jedoch weder Liutold Bischof von Augsburg noch Ratold Propst von Benediktbeuern. Dieser folgte dem Propst Reginpert 997 (vgl. Chronicon Benedictoburanum MG SS 9, 219; Meichelbeck, Hist. Fris. 1, 202); wahrscheinlich ist er identisch mit dem unter Bischof Gottschalk von Freising (994-1005) erscheinenden presbyter Ratold in Freising (QE NF 5, 200 Nr. 1316). Manches spricht dafür, daß dem Benediktbeuerer Chronisten der Name des klösterlichen Propstes geläufig war, während sich bei der Angabe des weihenden Bischofs und der Jahreszahl leichter ein Irrtum einschleichen konnte. So ist die Weihe zu den Regesten Bischof Gebehards gesetzt, wenn auch keine völlige Klarheit über diese Zusammenhänge zu gewinnen ist. Ratold starb 1009 (vgl. Meichelbeck, Chron. Benedictoburanum 1, 33; Daffner 19; Baumann, Benediktbeurer Urk. 28; über Ratold ferner Hirsch, Jb. Heinrichs II. 1, 172 Anm. 2; Janner 1, 420).

 

Nachtrag:

 

Zu Propst Ratold von Benediktbeuern vgl. Tyroller, Genealogische Tafeln 18, 21 Nr. 8, der irrtümlich Bischof Liutold als Konsekrator annimmt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 203, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a427b5f6-8b2a-4b50-b4d0-8a474376f915
(Abgerufen am 22.02.2019).

Bestandsinformationen