Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 86 von insgesamt 535.

Bischof Adalpero [von Augsburg] besucht das Kloster St. Gallen, verweilt im Gebet, verspricht, im folgenden Jahr am Tag des hl. Gallus wiederzukommen. - In die sancti Galli.

Überlieferung/Literatur

Ekkehardi (IV.) casus s. Galli cap. 7 (Mitte 11. Jh.) St. Galler Mitt. 15, 28 f.

Kommentar

Dieser Besuch Adalperos in St. Gallen ist nicht so einwandfrei verbürgt wie der im Jahr 908 (Nr. 90); Ekkehard IV., der um die Mitte des 11. Jh. schreibt (Wattenbach-Holtzmann 1, 238 f), kannte die Aufzeichnungen in der Regelhs., die den Besuch von 908 im Gedächtnis der Mönche festhalten sollten. Im gleichen Kapitel erwähnt er einen früheren Aufenthalt Adalperos, dessen Zeit nur von dem späteren Besuch her zu erschließen ist (vgl. auch Ladewig-Müller 1, 33 Nr. 258; ebenso Ekkehardi casus cap. 50, St. Galler Mitt. 15, 191).

 

Nachtrag:

 

Zu dem in Ekkehardi casus s. Galli cap. 7 erwähnten Besuch Bischof Adalperos von Augsburg vgl. Haefele 28. Vgl. auch Nr. 90.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 86, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a2e80f18-9b1d-4aa5-aab5-3d6f82db3596
(Abgerufen am 22.06.2018).

Bestandsinformationen