Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen den Datensatz 363 von insgesamt 535.

Bischof Wigolt stirbt; er wird in Füssen beigesetzt. - 5. id. mai.; ad Fauces.

Überlieferung/Literatur

Necrologium Ottenburanum (12. Jh.) MG Necr. 1, 107; Annales Augustani (11. Jh.) MG SS 3, 133; Liber de unitate ecclesiae conservanda II cap. 36 (11. Jh.) MG Lib. de lite 2, 264; Bernoldi chronicon (11. Jh.) MG SS 5, 447; Frutolfi chronica (um 1100) Frhr.-vom-Stein-Gedächtnisausgabe 15, 102.

Kommentar

Das Tagesdatum überliefert das Ottobeurer Nekrolog; den Ort des Todes und des Begräbnisses teilen die Augsburger Annalen mit (vgl. auch Loewe, Ann. Aug. 97). Übereinstimmend geben die Geschichtsschreiber an, daß Wigolt bald nach der Einnahme Augsburgs um Ostern 1088 gestorben sei (s. Nr. 356). - Über Füssen, den Aufenthaltsort Wigolts, s. Hemmerle, Germ. Ben. 2, 110. Daß Wigolt erst nach der Zerstörung Augsburgs 1088 seinen Sitz nach Füssen verlegte, wie Rückert, in: AHAug 5, 196 annimmt, ist unwahrscheinlich; er hat sich wohl meist im südlichen Teil der Diözese befunden und konnte sich in Augsburg immer nur kurze Zeit halten. Füssen lag mitten im welfischen Einflußbereich Oberschwabens (s. HB d. bayer. Gesch. 3, 857 f). Für die engen Beziehungen Wigolts zu Welf IV. ist der Eintrag seines Todes in das Nekrolog von Rottenbuch, der Gründung Welfs IV., charakteristisch (s. Mois, Rottenbuch 108 f, nach dem allerdings erst aus der Zeit um 1800 überlieferten Nekrolog von Anselm Greinwald in der Kapitelsbibliothek Rottenbuch).

 

Nachtrag:

 

Zu Wigolts Aufenthalt in Füssen vgl. auch Schwarzmaier, Königtum 40; zum Nekrolog-Eintrag in Ottobeuren vgl. Keller, in: ZGOR 112 NF 73, 408 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 357, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a0c36434-13dd-49d9-9d41-75c7256be859
(Abgerufen am 25.09.2018).

Bestandsinformationen