Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | SFG: Bischöfe und Domkapitel von Augsburg - Bd. 1: Wikterp - Walther I. von Dillingen (769-1152)

Sie sehen die Regesten 301 bis 400 von insgesamt 535

Anzeigeoptionen

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 295

1061 Oktober 28, Basel

Bischof Cadalus von Parma erscheint am königlichen Hof (Kaiserin Agnes und König Heinrich IV.), wo sich wohl auch Bischof Heinrich aufhält. Ferner sind anwesend Gesandte aus Rom, Graf Girard von Galeria und der Abt von St. Gregor magnus auf dem Coelius (Clivus Scauri), der Kanzler Wibert,...

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 296

1062 März 19, Paderborn

König Heinrich IV. schenkt auf Bitte und Intervention seiner Mutter, der Kaiserin Agnes, und wegen der treuen Dienste Bischof Heinrichs von Augsburg dessen Kirche (pro devoto iugique servitio Heinrici Augustensis ecclesie venerabilis episcopi eidem ecclesie in honore sancte dei genitricis et...

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 297

1062 Oktober

Bischof Heinrich begibt sich nach Regensburg (Ratisponam), obwohl er von Erzbischof Anno von Köln aufgefordert worden war, zu Verhandlungen (ad pactionem) in Augsburg anwesend zu sein, wohin sich Anno im Gefolge König Heinrichs IV. begeben hatte.

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 298

[1062 November], Bamberg

[Domdekan] P[oppo von Bamberg] schreibt an [Bischof] G[unther von Bamberg], daß Bischof [Heinrich] von Augsburg (episcopus Augustensis) eilig in großer Heimlichkeit durch Bamberg gereist sei; er habe erst zwei Tage nach der Abreise Heinrichs von dessen Anwesenheit in Bamberg gehört.

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 299

[1062-1063 April 10]

Papst Alexander [II.] wiederholt die Aufforderung an Bischof Heinrich, dem Kloster St. Afra in Augsburg die weggenommenen Einkünfte herauszugeben.

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 300

[1062-1063 April 10]

Unter Drohung der Suspension vom kirchlichen Amt fordert Papst Alexander [II.] Bischof Heinrich zum drittenmal auf, die Unterdrückung des Klosters St. Afra einzustellen. Bischof Heinrich kommt dem nach Beratung mit den Seinen vor dem Gründonnerstag (ante cenam domini) nach und bestätigt die...

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 301

1063 Juli 25, Husun [Dürnhausen, Lkr. Weilheim]

Bischof Pernhard von Velletri (antistes Velternensis aecclesiae) weiht anstelle Bischof Heinrichs (vice secundi Heinrici Augustensis aecclesiae episcopi) auf Bitte des Grafen (praesidis) Sigimar und dessen Gemahlin Kerpirga die Kirche in Husun zu Ehren Christi, des hl. Kreuzes, der Jungfrau...

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 302

[1063?]

Bischof Heinrich (secundus Hainricus Augustensis ecclesie episcopus) erwirbt ein Gut (predium) in Eigislinga [Aislingen, Lkr. Dillingen] und übergibt es durch die Hand des Edlen Sigepoto dem Altar der hl. Maria [im Dom zu Augsburg] zur Nutzung durch die Kanoniker unter Ausbedingung einer...

Details

Heinrich II. 1047-1063 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 303

1063 September 3, Augsburg

Bischof Heinrich stirbt nach längerer Krankheit; er wird im Ostchor des Domes beigesetzt. - 3. nonas septembris.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 304

1063

Folgt auf Bischof Heinrich II.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 305

1063

Dignitäre des Domstifts unter Bischof Embriko.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 306

[1063-1074]

Das [von einem Angehörigen des Domkapitels niedergeschriebene] Verzeichnis der Bücher Bischof Embrikos enthält 50 liturgische, exegetische und hagiographische Handschriften.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 307

[1063-1077]

Bischof Embriko von Augsburg (presul sancte Augustensis ecclesiae) überträgt den Domkanonikern (fratribus) als Ersatz für die unter Bischof Heinrich II. eingetretene Schmälerung des Praebendalgutes (praebendaria constitutio; s. Nr. 284) je einen Hof (curtis) in Goltbach [Goldbach, Lkr....

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 308

[1063-1077], Augsburg

Konrad [von Balzhausen] übergibt Eigengüter in Baldeshusin [Balzhausen, Lkr. Günzburg] dem Neumünster St. Moritz [in Augsburg] zur Nutzung durch Bischof Embriko [von Augsburg], Vogt Adelgoz, Propst Anselm und die Brüder. Salmann: Isanger von Winterbach [Lkr. Günzburg]. Zeugen: Otgoz von...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 309

[1063-1077]

Bischof Embriko errichtet die Kirche St. Martin in Augsburg.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 310

1064 [-1071], [Augsburg]

Bischof Embriko läßt die Kirche St. Afra niederlegen, wobei die Gräber der hl. Afra und anderer Heiliger freigelegt werden; unter Einsatz von Mitteln, die ihm von seinem Vorgänger überkommen sind, errichtet er einen Neubau, wofür ihm bis zur Vollendung (quousque novam basilicam ibidem...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 311

[1064-1077], [Augsburg]

Bischof Embriko übergibt Erzbischof Anno von Köln eine Reliquie der hl. Afra.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 312

1065 [August - September], Augsburg

Bischof Embriko weiht zusammen mit den Bischöfen Gundekar II. von Eichstätt und Ruthart von Treviso die Domkirche (ecclesia matricularis); in den Altar [im Westchor] werden zahlreiche Reliquien in zwei Kästen eingelegt.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 313

1065 November 30, [Wessobrunn]

Bischof Embriko von Augsburg (presul Augustensis) vollzieht im Kloster Wessobrunn [Lkr. Weilheim-Schongau] Weihehandlungen zu Ehren der Trinität, des hl. Kreuzes, der hl. Maria, Michael, Johannes d. T., Petrus, Paulus, Andreas, Marcus, aller Apostel, Stephan, Laurentius, Pancratius, Alexander,...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 314

1067 Juni 29

Bischof Embriko von Augsburg (praesul Augustensis) beurkundet, daß der Edle Swigger [von Balzhausen] durch die Hand des Freien Herimann sein Gut (praedium) Lademotinga [Lamerdingen, Lkr. Ostallgäu] der Klerikergemeinschaft bei der Kirche St. Peter am Perlach (ecclesia sancti Petri in Perlegio)...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 315

1069

Bischof Embriko bringt Reliquien des hl. Remigius nach Augsburg.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 316

1069

Bischof Embriko vollendet den Bau von Kloster und Kirche St. Stephan in Augsburg und vollzieht die Weihe.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 317

1071

Unter Bischof Embriko wird der Neubau der Kirche St. Afra und St. Udalrich [in Augsburg] vollendet ; die Weihe findet unter der Assistenz der Bischöfe Gundekar von Eichstätt und Ellenhard von Freising statt.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 318

1071 August 15 - 18, Mainz

Bischof Embriko von Augsburg (Augustensis) nimmt an der von Erzbischof S[iegfried] von Mainz einberufenen Synode neben den Erzbischöfen Gebehard von Salzburg und Uto von Trier und den Bischöfen Adalbero von Würzburg, Wernher von Straßburg, Heinrich von Speyer, Gundekar von Eichstätt, Hermann...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 319

1071 Oktober 1, Herrieden

Bischof Embriko von Augsburg (Augustensis) assistiert Bischof Gundekar von Eichstätt bei der Weihe von Hauptaltar und Kirche von Herrieden (Haserensis aecclesia) [Lkr. Ansbach] ; es werden 49 Reliquien, darunter eine des hl. Udalrich, übergeben. - 1071, ind. 9., kal. oct.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 320

1071 November 23

Bischof Embriko von Augsburg (dei gratia favente presul Augustensis) macht bekannt, daß er zu Ehren der Jungfrau Maria, der hl. Gertrud und aller heiligen Jungfrauen [in Augsburg] ein Oratorium mit einigen

wenigen Pfründenempfängern (pauculos praebendarios) zur Besorgung des Gottesdienstes...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 321

1073 Oktober 13, Habach

Bischof Embriko von Augsburg (episcopus Augustensis) weiht auf Bitte des Dompropstes Nortpert von Augsburg die Udalrich-Kirche in Hegibach [Habach, Lkr. Weilheim-Schongau] zum dritten Mal und umschreibt den Bezirk, in dessen Grenzen der Kirche die Zehnten von bebauten und unbebauten...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 322

1073 Oktober 27, Würzburg

König Heinrich IV. ermäßigt auf Intervention der Königin Berta und auf Fürbitte der Erzbischöfe Siegfried von Mainz, Anno von Köln, Liemar von Hamburg, der Bischöfe Adalbero von Würzburg, Embriko von Augsburg (Augustensis), Herimann von Bamberg, Herimann von Metz, Wilhelm von Utrecht, Eppo von...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 323

1074 Januar 28, Breitenbach, Lkr. Eschwege

König Heinrich IV. beurkundet die Schenkung von Burg und Ort Eckartsberga [Lkr. Naumburg] für Königin Berta in Gegenwart der Reichsfürsten (praesentibus regni principibus), der Erzbischöfe Uto von Trier und Liemar von Hamburg sowie der Bischöfe Ebbo von Naumburg, Dietrich von Verdun, Hermann...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 324

1074 Februar 2, [Gerstungen, Lkr. Eisenach]

Unter Vermittlung Bischof Embrikos von Augsburg (Augustensis episcopus) und anderer schließen die Sachsen (Saxones) Frieden mit König Heinrich IV. - Purificatione s. Mariae.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 325

1074 Mai 13, Hohenwart

Bischof Embriko von Augsburg (Augustensis) weiht die Kirche in Hohenwart zu Ehren der hl. Maria. - 1074, ind. 12., 3. idus mai.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 326

1074 Juni 12, Mainz

König Heinrich IV. schenkt zur Erfüllung eines dem hl. Udalrich abgelegten Gelübdes dem Kloster St. Ulrich und Afra zu Augsburg (sancto igitur Augustensi presuli Odalrico ad ecclesiam, in qua corpus eius et sancte Afre martyris requiescit) zwei Hufen zu Ingelenheim [Ingelheim, Lkr. Bingen] im...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 327

1074 Juni 16, Eichstätt

Bischof Embriko von Augsburg (Augustensis) und Bischof Gundekar von Eichstätt weihen die Krypta und den darin befindlichen Willibaldsaltar im Dom [zu Eichstätt]. - 1074, 17. kal. jul.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 328

1074 Dezember 4, Rom

Papst Gregor VII. fordert Erzbischof Siegfried von Mainz auf, zu der in der ersten Woche der Fastenzeit (in prima septimana quadragesime) [1075 Februar 22-28] angesetzten Synode mit den Suffraganbischöfen Otto von Konstanz, Wernher von Straßburg, Heinrich von Speyer, Herimann von Bamberg,...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 329

[1075 Januar]

Erzbischof Siegfried von Mainz teilt Bischof Embriko von Augsburg den Auftrag Papst Gregors VII. (s. Nr. 328) mit und ermahnt ihn zur Erfüllung.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 330

1075 [Frühjahr ?]

Bischof Embriko wird von Langobarden (Longabardis) gefangengenommen.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 331

[1075 Anfang September]

Bischof E[mbriko von Augsburg] teilt den Domkanonikern von Bamberg sein Befremden über ihr Verhalten in der Angelegenheit des Bischofs Herimann von Bamberg mit, wobei sie Mangel an Geduld, Demut und kirchlicher Disziplin gezeigt hätten. Er ist zu einer Beratung des Falles bereit, hofft auf die...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 332

[1075 Ende September]

Das Domkapitel von Bamberg (tota Bambergensis congregatio) antwortet Bischof E[mbriko von Augsburg] (reverentissimo episcopo et in Christi menbris valde honorando) auf die in seinem Brief erhobenen Vorwürfe (s. Nr. 331) und schildert eingehend die Angelegenheiten des wegen Simonie, Meineids und...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 333

[1075 Oktober]

[Bischof] E[mbriko von Augsburg] teilt [Bischof] B[urchard II. von Halberstadt] mit, er wolle als Teilnehmer am Kriegszug König [Heinrichs IV.] gegen ihn als Friedensvermittler wirken, und bittet ihn um Äußerung durch Brief oder durch Boten, wenn er zu dieser Sache den Rat der Erzbischöfe...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 334

1075 Oktober

Mit Erlaubnis König [Heinrichs IV.] begeben sich die Erzbischöfe [Siegfried] von Mainz und [Gebehard] von Salzburg, die Bischöfe [Embriko] von Augsburg (Augustensis) und [Adalbero] von Würzburg sowie Herzog Gottfried [III. von Niederlothringen] auf deren Ersuchen zu den Sachsen und erreichen...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 335

1077 Januar

Bischof [Embriko] von Augsburg (Augustensis) befindet sich im Gefolge König Heinrichs IV. vor der Burg Canossa [Prov. Reggio Emilia] zusammen mit anderen Exkommunizierten; nach dreitägigem Warten werden sie von Papst Gregor VII. in die Burg eingelassen; der König, Erzbischof [Liemar] von Bremen...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 336

1077 April 16 - 17, Augsburg

Gegenkönig Rudolf kommt von Ulm nach Augsburg zur Feier des Osterfestes; in seiner Begleitung befinden sich die Bischöfe [Adalbero] von Würzburg, [Adalbert] von Worms und [Altmann] von Passau sowie die päpstlichen Legaten, Kardinaldiakon Bernhard und Abt Bernhard von St. Victor in Marseille....

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 337

1077 Ende Mai

Bischof [Embriko] von Augsburg (Augustensis) zieht dem von Italien zurückkehrenden König Heinrich IV. entgegen und begleitet ihn bis Ulm. - His postpaschalibus diebus.

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 338

1077 Juni 11, Nürnberg

König Heinrich IV. überträgt auf Intervention der Königin Berta, der Bischöfe Embriko von Augsburg (Augustensis), Udalrich von Eichstätt, Eppo von Naumburg, Benno von Osnabrück, Gebehard von Prag, der Herzöge Wratislaw von Böhmen und Liudolf von Kärnten, des Pfalzgrafen Kuno und des Markgrafen...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 339

1077 Juni 11, Nürnberg

König Heinrich IV. überläßt auf Intervention der Königin Berta, der Bischöfe Embriko von Augsburg (Augustensis), Udalrich von Eichstätt, Eppo von Naumburg, Benno von Osnabrück und Gebehard von Prag, der Herzöge Wratislaw von Böhmen und Liudolf von Kärnten, des Pfalzgrafen Kuno und des...

Details

Embriko 1063-1077 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 340

1077 Juli 30, Augsburg

Bischof Embriko stirbt; er wird im Dom von Augsburg beigesetzt. - 3. kal. aug.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 341

1077 [Juli 30 - September 8], [Augsburg]

Vom Domkapitel (fratres, clerus) wird durch Wahl der Domkanoniker und Propst von St. Mauritius [in Augsburg] Wigolt zum Bischof bestimmt.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 342

1077 September 8, Augsburg

König Heinrich IV. setzt seinen Kapellan Siegfried, der schismatisch gewählt worden war (scismate electus), als Bischof von Augsburg (Augusta) ein. - In nativitate sanctae Mariae, Augustae.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 343

1077 - 1096

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 344

[1077 - 1096]

Bischof Siegfried überträgt [dem Domkapitel Augsburg] Kirche mit Zehntrechten sowie vier Höfe (hobae) in Mardingen [Mertingen, Lkr. Donau-Ries] und den ganzen Ort (villa) Cella [Zusamzell, Lkr. Augsburg].

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 345

1078 März 20, Regensburg

König Heinrich IV. schenkt der Domkirche in Augsburg (sanctae dei genitrici virgini Marie Avgvstensis episcopii dominae) das von Bischof Siegfried II. (dilectus noster Sigefridus Augustensis episcopus) erbetene Gut (praedium) Moringen [Mering, Lkr. Aichach-Friedberg] in der Grafschaft des...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 346

1078 April 8, Goslar

Der von Klerus und Volk und von dem besseren und größeren Teil der kirchlichen Dienstmannschaft (a meliori et maiori parte aecclesiastici militiae) zum Bischof gewählte Kanoniker und Propst der Kirche St. Mauritius [in Augsburg] Wigolt wird in Anwesenheit von neun Bischöfen, vielen Fürsten und...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 347

[1079 Juni], [Rom]

Papst Gregor VII. teilt den Legaten, Kardinalbischof Petrus von Albano und Bischof Udalrich von Padua mit, daß sie in der Angelegenheit der Könige und des Reiches und der erwählten Bischöfe (electi) [Egilbert] von Trier, [Sigewin] von Köln und [Siegfried] von Augsburg (Augustensis) und all...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 348

1081 März 18, Regensburg

König Heinrich schenkt seinem Getreuen Chitele auf Intervention der Königin Berta, des Bischofs Siegfried von Augsburg (Augustensis) und des Herzogs Wratislaw von Böhmen verschiedene Güter in der Grafschaft des Ekbert mit dessen Zustimmung. - Actum Ratispone...15. kal. april

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 349

1083 August 8, Kirch-Siebnach [Lkr. Unterallgäu]

Bischof Siegfried, Herzog Friedrich [I. von Schwaben] und Graf Ratpoto [V.] erobern und zerstören die Burg Sibeneich [Kirch-Siebnach, Lkr. Unterallgäu], wobei die Verteidiger, soweit sie nicht bei den Kämpfen umkommen, gefangengenommen werden. - 6. id. aug.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 350

1084, Augsburg

Die Feinde König Heinrichs IV. [unter Führung Welfs IV.] nehmen durch List Augsburg (Augusta) ein, besetzen das Gebäude der Domkanoniker (claustrum canonicorum), hausen in den Refektorien und den anderen Räumlichkeiten (in refectoriis ceterisque officinis), verzehren das zum Unterhalt der...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 351

1085 Februar 2, Mainz

Erzbischof Werinhar von Mainz weiht Siegfried zum Bischof von Augsburg (Augustensis) und Nortpert zum Bischof von Chur; beide waren bereits vor längerer Zeit gewählt (electi) worden. Wigolt (Guigo), der in Goslar von Erzbischof Siegfried geweiht worden war (s. Nr. 346), regiert einen großen...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 352

1085 Februar 25, Augsburg

Bischof Nortpert von Chur übergibt durch den Freien Adalbero, dem er es durch seinen Vogt Gebino übertragen hat, sein Eigenkloster (proprium meum monasterium) Hegibach [Habach, Lkr. Weilheim- Schongau], gelegen auf seinem Eigengut im Herzogtum Baiern, im Gau Husin, in der Grafschaft des Sigemar...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 353

1085 April 20-26, Quedlinburg

Unter Vorsitz des päpstlichen Legaten, des Kardinalbischofs Otto von Ostia, findet in Anwesenheit des [Gegen-]Königs Hermann und seiner Anhänger (cum suis principibus) eine Synode statt, an der teilnehmen: Erzbischof Gebehard von Salzburg, Erzbischof Hartwig von Magdeburg mit seinen...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 354

1085 Ende April bis Anfang Mai, Mainz

In Anwesenheit König Heinrichs IV. und dreier päpstlicher Legaten, des Bischofs Johannes von Porto und der Kardinäle [Hugo des Weißen und Petrus], findet unter Vorsitz der Erzbischöfe Wezelo [Werenhar] von Mainz, Egilbert von Trier und Sigewin von Köln eine Synode statt, an der teilnehmen: die...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 355

[1088] März 13, Terracina, Prov. Latina

Papst Urban [II.] teilt dem Erzbischof [Gebehard] von Salzburg, den Bischöfen [Altmann] von Passau, [Adalbero] von Würzburg, [Adalbert] von Worms, [Wigol ] von Augsburg (Augustensis), [Gebehard III.] von Konstanz, verschiedenen Äbten, den Herzögen Welf [IV. von Baiern], B[erthold von Schwaben],...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 356

1088 April, Augsburg

Die Mauern der Stadt Augsburg (urbs Augusta; civitas Augusta) werden nächtlicherweile von den Feinden [König Heinrichs IV.] unter Führung des Herzogs Welf [IV. von Baiern] erstiegen, wobei Verrat im Spiel war; mit vielen anderen gerät Bischof Siegfried von Augsburg (Augustensis) in...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 357

1088 Mai 11, Füssen

Bischof Wigolt stirbt; er wird in Füssen beigesetzt. - 5. id. mai.; ad Fauces.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 358

1088 [Juni]

Werinhar, von den Herzögen [Welf IV., Berthold von Schwaben und Berthold II. von Zähringen] zur Übernahme des Bistums Augsburg (ad suscipiendum Augustensem episcopatum) veranlaßt, stirbt auf der Reise [nach Augsburg] eines plötzlichen Todes.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - Wigolt 1077-1088 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 359

1088 Herbst - November 24

Abt Eggehard von Reichenau wird zum Bischof von Augsburg (episcopatu Augustensi evectus) erhoben, erkrankt [in Augsburg], kehrt [nach Reichenau] zurück und stirbt. - 8. kal. dec.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 360

1089 April 18, Rom

Papst Urban [II.] teilt Bischof Gebehard [III.] von Konstanz auf Anfrage mit: Die Verurteilung [Wiberts] von Ravenna [Gegenpapst Clemens III.], König Heinrichs IV. und von dessen Anhängern wird bestätigt; er überträgt ihm die unter bestimmten Voraussetzungen zu erteilende Wiederaufnahme...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 361

1090

Bischof Siegfried von Augsburg wird aus dem Gewahrsam [Herzog Welfs IV.] in Ravensburg gegen Leistung eines erheblichen Lösegeldes entlassen.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 362

1091, [Augsburg]

Bischof Siegfried gibt dem Domkapitel die diesem von ihm und seinen Vorgängern widerrechtlich entzogenen Güter [in Straubing und anderwärts] zurück und söhnt sich wegen vorhergegangener Gewalttätigkeit (pro violentia) mit den einzelnen Angehörigen des Domkapitels aus. - In canonicorum capitulo.

...

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 363

1093, Augsburg

[Wohl auf Veranlassung Herzog Welfs IV.] greifen Baiern (Pawarii) Augsburg (Augustam) an; die um den Dom versammelten Bürger (civibus confluentibus et prope basilicam sanctae Mariae collectis) schlagen sie zurück.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 364

1094

Abt Eberhard von Kempten bemüht sich bei Konrad, dem Sohn des Kaisers, in Italien um die Übertragung des Bistums Augsburg (pro usurpando sibi Augustensi episcopatu); er stirbt auf der Reise.

Details

Siegfried II. 1077-1096 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 365

1096 Dezember 4, [Augsburg]

Bischof Siegfried stirbt. - 2. non. dec.

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 366

[1096 Ende - 1097 Anfang], Verona

Graf Udalrich bewirkt bei Kaiser Heinrich IV. durch die Zahlung von 500 Pfund (quingentis talentis), die er als Darlehen bei Bürgern von Verona aufgenommen hat, und durch das Versprechen von Kriegsdiensten, daß dieser seinen Bruder [Hermann] mit dem vakanten Bistum Augsburg (episcopatu...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 368

[1098/1099]

Erzbischof R[uthard] von Mainz gibt dem erwählten Bischof H[ermann] von Augsburg (Augustensi electo) auf dessen Bitten die Erlaubnis, durch die Ordination durch katholische [Bischöfe] die volle bischöfliche Würde zu erwerben, unbeschadet der Rechte des Mainzer Sitzes, nachdem er versprochen...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 369

[um 1099]

Gundaker von Bracbach [Brachbach? Lkr. Neustadt-Bad Windsheim] überträgt das ihm von Graf Ratpoto [V.] übergebene Gut in Creino [Kreen, Lkr. Ostallgäu] an den Dom und das Domkapitel in Augsburg (sancte Marie apud Augustam et canonicis). Zeugen (tracti per aurem Bawarii): Markgraf Dietpald...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 370

1099 April 30, Regensburg

Kaiser Heinrich IV. erstattet auf Intervention der Bischöfe Rupert von Bamberg, des Elekten Hermann von Augsburg (Augustensis electi), Wido von Osnabrück, des Herzogs Friedrich [I. von Schwaben], des Markgrafen Burchard [II. von Istrien] und anderer auf Bitten des Abtes Adalram von Kremsmünster...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 371

[1099 Sommer]

Nachdem Hermann die Priesterweihe auf unkanonische Weise (contra statuta canonum) erlangt hat, erhält er von [Patriarch Udalrich] von Aquileja (ab episcopo Aquileiensi) die Bischofsweihe (ordinatur), nachdem dieser die durch den Erzbischof von Mainz dazu erteilte Genehmigung (licentiam magistri...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 372

1099, Augsburg

Bischof Hermann von Augsburg (Augustensis ecclesie episcopus) überträgt dem Domkustos Sizo (eiusdem ecclesie custodi) und dessen Nachfolgern (sibi successuris domus sancte Marie custodibus) den Teil der Opfer, welchen seine Vorgänger sich gewohnheitsmäßig zu eigenem Nutzen aneigneten, und die...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 373

[1099 Herbst]

Bischof Hermann von Augsburg richtet Briefe an Papst Paschalis II.

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 374

[1099 Ende]

Angehörige [des Domkapitels von Augsburg] ersuchen Bischof H[ermann] von Augsburg (domno H. cathedre pontificalis ecclesie Augustensis insessori humiliantes se ex ovili sancte Marie), er möge, nachdem er sich die Regierung dieser Kirche angeeignet hätte (quam regendam ecclesiam invasisti),...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 375

[1100 Anfang]

Bischof G[ebehard III.] von Konstanz teilt Papst Paschalis II. mit, daß Bischof H[ermann] von Augsburg zur kirchlichen Einheit zurückgekehrt sei.

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 376

[1100 Anfang]

Bischof [Hermann] von Augsburg (episcopus Augustensis) bestellt Abt Hartmann von Göttweig (Gotwigensis abbas) zum Abt des Klosters St. Ulrich und Afra in Augsburg (abbatiae sancti Oudalrici).

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 377

[1100-1102] März 13 [Lateran]

Papst Paschalis II. teilt Bischof H[ermann] von Augsburg (Augustensis episcopus) mit, daß er aus dem Bericht des Abtes H[artmann von St. Ulrich und Afra in Augsburg], welcher die Angelegenheit im Domkapitel Augsburg (in ipsa vestrae ecclesiae congregatione) sorgfältig untersucht habe, und aus...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 378

[1100] April 7 Lateran

Papst Paschalis II. schreibt an Bischof H[ermann] von Augsburg (Augustensis episcopus), daß er dessen wiederholte Briefe nicht beantwortet habe, weil er ihn für außerhalb der kirchlichen Einheit (cathohcam unitatem) lebend glaubte, jetzt aber von dem päpstlichen Vikar Bischof G[ebehard III.]...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 379

1101

Streitigkeiten zwischen Bischof [Hermann von Augsburg] und den Domkanonikern (canonicis) beeinträchtigen das gemeinsame Leben der Domherren (canonicae conversionis exterminium); Güter der Kanoniker in Gisenhusa [Geisenhausen, Lkr. Pfaffenhofen a. d. Ilm] und Strubinga [Straubing] und anderwärts...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 380

[1102-1103]

Bischof Hermann von Augsburg bestellt den Mönch Berengar von Fulda (Vuldensis professus) zum Abt des Klosters St. Ulrich und Afra in Augsburg (haec tamen omnia in scismate et a scismatico praesule sunt facta).

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 381

1103 Ende Januar - Anfang Februar

Auf Veranlassung Kaiser Heinrichs IV. geleiten die Bischöfe [Emehard] von Würzburg und [Hermann] von Augsburg (Augustensis) den 1102 Dezember 25 in Mainz zum Bischof von Bamberg ernannten Kanzler Otto nach Bamberg, wo nach Einholung durch Bewohner von Bamberg in Ampharbach [Ampferbach, Lkr....

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 382

1104 Januar 14, Regensburg

Auf die von den Kanonikern Konrad und Walther von Augsburg (Augustensis aeclesiae canonici) vor Kaiser Heinrich IV. und den versammelten Bischöfen vorgebrachten Klagen des Domkapitels wird vor allem auf Veranlassung des Bischofs Emehard von Würzburg und unter Mitwirkung des Bischofs Burchard...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 383

1104 Januar, Regensburg

In Gegenwart Kaiser Heinrichs IV. und auf seine Entscheidung hin wird durch die Fürsten (principum auctoritate) auf das durch die Kanoniker Konrad und Walther von Augsburg (Augustensis ecclesie canonici) vorgebrachte Ersuchen des Domkapitels das von Bischof (I.: Hermann) und den Vögten gegen...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 384

[1104] vor Februar 2

Herzog Friedrich [I. von Schwaben], viele Grafen sowie die Bischöfe [Hermann] von Augsburg (Augustensis) und [Eberhard] von Eichstätt unter der Zustimmung der Prioren beider (utriusque prioribus consencientibus) beschwören Landfriedensbestimmungen zum Schutz von Geistlichen, Kirchen,...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 385

[1106 Januar], [Mainz]

Die Bischöfe Richard von Albano und Gebehard III. von Konstanz, päpstliche Legaten, nehmen Bischof [Hermann] von Augsburg (Augustensis) wieder in die Gemeinschaft der Kirche auf, nachdem er den Irrlehren abgeschworen hat.

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 386

[1106 Anfang August]

Kaiser H[einrich IV.] ersucht die geistlichen und weltlichen Reichsfürsten (archiepiscopis, episcopis, ducibus, comitibus ceterisque regni principibus) um eine so bemessene Frist zu den Verhandlungen über den Frieden mit seinem Sohn [Heinrich V.] und ihnen, daß er die für ihn notwendigen...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 387

[1106 Spätsommer], Augsburg

Der päpstliche Legat, Bischof Richard von Albano, untersucht in Augsburg (Augustam) die gegen Bischof [Hermann von Augsburg] vorgebrachten Klagen von Klerus und Volk (clerus ac populus), daß der Bischof ohne kanonische Wahl und ohne Konsekration den Bischofsstuhl eingenommen habe. Die vom...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 388

1106 Oktober 22, Guastalla [Prov. Reggio Emilia]

Auf der unter Vorsitz des Papstes Paschalis II. tagenden Synode, auf der auch Bischof [Hermann von Augsburg] und Boten des Domkapitels (nuntii ecclesiae Augustensis) anwesend sind, wird nach dem Bericht des päpstlichen Legaten, Bischof Richard von Albano, zunächst beschlossen, Bischof Hermann...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 389

[1106] November 22

Papst Paschalis II. teilt den Domkanonikern und den Diözesanen von Augsburg (Augustensis ecclesiae canonicis et caeteris parochianis) mit, daß Bischof Hermann (frater noster Herimannus vestrae civitatis episcopus) persönlich die Entscheidung seiner Angelegenheit erbeten habe, daß der Papst aber...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 390

[um 1107]

Bischof Hermann von Augsburg bestellt zum Abt von St. Ulrich und Afra in Augsburg den Abt [Adalbero] von Wessobrunn [Lkr. Weilheim-Schongau] (Wezzinesprunnensis abbas).

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 391

[1107 Anfang]

Bischof [Wido] von Chur und Abt [Hartmann] von Göttweig [Niederösterreich] verwenden sich bei Papst Paschalis II. für den Boten des Bischofs Hermann, der in einem fingierten Schreiben aus Augsburg (quasi ex Augustensium persona) die Nachricht überbringt, daß zwischen Bischof und Domkapitel...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 392

[1107 Februar 6]

Papst Paschalis II. teilt den Domkanonikern von Augsburg (Augustensis ecclesiae clericis) auf ihre Nachricht von dem guten Einvernehmen mit Bischof Hermann mit, daß es zur Entscheidung [über die vorgebrachten Klagen] beim festgesetzten Termin bleiben soll.

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 393

[1107 Ende Mai], [Troyes, Frankreich]

Papst Paschalis II. schickt dem Bischof G[ebehard III.] von Konstanz die Statuten des Konzils von Troyes, tadelt ihn wegen seines Fernbleibens und teilt mit, daß Erzbischof [Ruthard] von Mainz mit seinen Suffraganen, mit Ausnahme der Bischöfe [Otto] von Bamberg und [Wido] von Chur, welche die...

Details

Hermann 1096-1133 - RIplus Regg. B Augsburg 1 n. 394

[1108]

Von Papst [Paschalis II.] gesandt, begibt sich Kardinal Divitius nach Deutschland (Theutonicas adiit partes); nach seiner Rückkehr nach Rom übt Bischof [Hermann von Augsburg] das bischöfliche Amt aus, wobei er vorgibt, vom Kardinal restituiert worden zu sein, was aber niemand bezeugen könne...

Details