Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Abt. 2, Bd. 1 (1354-1371)

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 2806.

König Karl schreibt in einem Briefe an Erzbischof Ernst von Prag und alle Getreuen seines Königreichs Böhmens u. a. daß er in Mainz durch den Erzbischof von Mainz und den Abt des Klosters S. Alban in diesem Kloster folgende Reliquien erhalten hat: von dem Tische des Abendmahles des Herrn, von der Windel, in die nach der evangelischen Wahrheit Christus eingehüllt war, von dem Schweißtuche Christi, einen großen Teil vom Haupte des hl. Märtyrers und Leviten Vincentius – welche Reliquien der große Kaiser Karl aus Liebe zu der Kaiserin Fastrada, seiner zweiten Gemahlin, die in dem Kloster S. Alban begraben ist, diesem Kloster bekanntlich geschenkt hat – ferner einen großen Teil des Körpers des hl. Alban und des Hauptes der hl. Märtyrerin und Jungfrau Justina und einen Teil eines Armes des seligen Märtyrers Aureus, des ersten Mainzer Bischofs (praesulis seu pontificis).

Originaldatierung:
D. Moguncie ... 1354 indict. sept. IV. non. Jan. regnor. nostr. a. 8.
Zeugen:
Unter den Zeugen steht Erzbischof Gerlach an dritter Stelle, nach Balduin von Trier und Wilhelm von Köln.

Überlieferung/Literatur

Or. Perg. (mit Unterschrift König Karls): Prag, Archiv des Domkapitels (XI 2). Daraus moderne Abschrift1 im Stadtarchiv zu Prag. – Faksim.: v. Sybel und Sickel, Kaiserurkunden i. Abbild. 5 Tafel 6. – Gedr.: Pessina, Phosphorus septicornis 433 ff. (436 Absatz 2); Balbinus, Miscellanea dec. I l. VI 1, 59. – Reg.: Böhmer-Huber nr. 1710. – Vgl. auch die Bulle Papst Innocenz VI. über die durch König Karl gesammelten Reliquien, 1354 Januar 22 („Splendor paterne glorie“), gedr. v. U. Schmid i. d. Röm. Quartalschrift 19 (1905) ii, 121 f.

Anmerkungen

  1. 1Nur sie habe ich einsehen können.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 2,1 n. 2, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ccb2b037-501d-40fb-b8fd-45e62346c334
(Abgerufen am 25.06.2019).

Bestandsinformationen