Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Abt. 1, Bd. 2 (1328-1353)

Sie sehen den Datensatz 1872 von insgesamt 3587.

Graf Otto von Lauterberg (Lutter-), Ritter1, Hartmann von Sulingen und die übrigen Burgmannen von Gieboldehausen (Gebeldehusin) huldigen2 auf Geheiß Herzog Heinrichs von Braunschweig und auf Grund eines von ihm und der Herzogin Hedwig gesiegelten Briefes den Bevollmächtigten Erzbischof Heinrichs: Ernst von Öttgenbach (Ottichin-), Propst von St. Peter in Mainz; Kanonikus von U. L. Fr. in Erfurt, Hartung von Nordhofen (Northoven), erzb. Provisor zu Erfurt (Erforthe); Ritter Bertold von Worbis (-biz) und Johann von Wintzingerode (Wyncz-), Amtleuten zu Rusteberg. Es siegeln Graf Otto und Hartmann von S. auch für die übrigen Burgmannen.

Originaldatierung:
D. geg. ist zu Duderstad 1342 ... an dem suntage als man singit Letare vor Gregorii.

Überlieferung/Literatur

Or.: München, B. Hauptstaatsarchiv (Mainz, Erzstift fasc. 85 nr. 28). Siegel hängen. – Cop.: Würzburg, Lib. reg. 6 f. 193; Magdeburg, St.-A., Copiar Eichsfeld 1539 c f. 51'; 1480 e f. 84. – Abschr. saec. XVII.: Hannover IV, 2. – Gedr. (im Auszug): v. Gudenus, Cod. dipl. 3, 323 (mit Siegelbeschreibung). – Erw.: Joannis, Rer. Mog. 1, 658 note 16; Max, Grubenhagen 199 (zum 17. März). – S. Wolf, Gesch. des Eichsfeldes 229; Wolf, Denkwürdigkeiten von Gieboldehausen (1813) S. 14 und 29.

Anmerkungen

  1. 1Das Wort „Ritter“ bei der Besiegelung zugefügt.
  2. 2„zu alle dem recht, als H. Heinrich zu Bruder an uns hatte“ den halben Teil des vorgen. Hauses, Gerichts und Rechts zu Gibeldehusen dem Erzbischof zu behalten.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 4799, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f02bed6a-47c3-484c-beca-46ee4d3424a5
(Abgerufen am 17.11.2018).

Bestandsinformationen