Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Abt. 1, Bd. 2 (1328-1353)

Sie sehen die Regesten 1 bis 10 von insgesamt 3587

Anzeigeoptionen

Stuhlerledigung - Mathias von Buchegg - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2968

1328 Sept. 28

Die Bürger von Mainz einigen sich über die einem neuen Erzbischof gegenüber einzunehmende Haltung (des einreytens und huldung halber)

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. a

– –

Baldewin war der jüngste Sohn, wenn nicht überhaupt das jüngste Kind des am 5. Juni 1288 samt seinen Brüdern in der Schlacht bei Worringen gefallenen Grafen Heinrich III. von Luxemburg (aus dem Geschlechte der Herzöge von Limburg) und der Beatrix von Avesnes, Herrin von Beaumont (im Hennegau)1....

Details

Baldewin von Lützelburg - Nachträge - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2968a

1328 Spt./Okt.

Dekan u. Kapitel der M. Kirche (metropolitane eccl. Wormatiensis) bestätigen (ipsa eccl. Mag. tunc vacante pastore) die Wahl d. Gerlach pincerna zu Bischof v. Worms.

Details

Stuhlerledigung - Mathias von Buchegg - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2969

1328 [Sept. 26 bis Okt. 12]1

Das Mainzer Domkapitel postuliert2 einstimmig den Erzbischof Baldewin von Trier zum Erzbischof von Mainz3 und ersucht ihn unter Berufung auf frühere Vereinbarungen, die Verwaltung des Mainzer Erzstifts zu übernehmen4.

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2970

1328 Okt. 12, Bingen

Erzbischof Baldewin von Trier erklärt, daß Berthelinus, Propst; Johannes, Dekan1; Gotfrid, Custos; Eberhard, Cantor; und das ganze Kapitel zu ihm gekommen seien und ihm seine einmütige Postulation für den erledigten erzbischöflichen Stuhl zu Mainz durch das Kapitel zur Kenntnis gebracht...

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2971

1328 Okt. 17, Seligenstadt

Erzbischof Baldewin weilt in Seligenstadt und verursacht dem Vogt Johannes (in prandio) eine Ausgabe von 22 Pfd. Heller 11 Schilling 6 Heller.

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2972

1328 Okt. 22, Seligenstadt

Der Graf [Gerlach] von Nassau, die Herren [Gotfried] von Eppenstein, [Johann] von Braunshorn (Brunes-), und andere Freunde des Erzbischof's Baldewin verursachen dem Vogt Johannes in Seligenstadt eine Ausgabe von 3 Pfd. Heller und 10 Schilling Heller.

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2973

1328 Okt. 25, Seligenstadt

Erzbischof Baldewin weilt in Seligenstadt und verursacht dem Vogt Johannes, abgesehen von 8 Malter Brotgetreide (panis), die er von Aschaffenburg hat kommen lassen (provisis de Aschaff.), und 8 Ohm herrschaftlichen Weines (de vino Domini), eine Ausgabe von 47 Pfd. 10 Schilling Heller und 8...

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2974

1328 Okt. 31

Ritter Salentin und Salentin sein Sohn, Herren zu Isenburg, geloben, Baldewin und die Seinen auf Haus Isenburg zu enthalten.

Details

Baldewin von Lützelburg (1328-1337) - RIplus Regg. EB Mainz 1,2 n. 2975

1328 Nov. 1

Ritter Salentin, Herr zu Isenburg (Ysen-), versetzt dem Erzbischof Baldewin seinen Hof zu Heimbach, bis er dem Erzstift 30 Pfd. Heller Rente auf seine Allode beweist.

Details