Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Abt. 1, Bd. 1 (1289-1328)

Sie sehen den Datensatz 770 von insgesamt 2976.

Friedrich d. Ä. Graf von Beichlingen (Bichelingen), überträgt das Dorf Kirrode (Kyrrod) mit dem Patronatsrecht an der dortigen Kirche und mit allem Zubehör, wie es Hugo gen. de Marchia von ihm zu Lehen trug und dem Abt Albrecht und dem Konvent des Klosters Reifenstein für eine bestimmte Summe verkauft hat,1 mit Zustimmung seiner Söhne Friedrich und Gerhard für 3 Mk. Silber Nörtener Währung dem Kloster und resigniert das Lehen durch diese Urkunde seinem Lehensherrn, dem Erzbischof von Mainz.

Originaldatierung:
Acta sunt hec 1303 X. kal. Maii.
Zeugen:
Friedrich von Schlotheim (Schlat-), Ernfried von Wallhausen (Wal-), Friedrich de Berghe, milites, Friedrich, Vogt in Worbis, und Ekehard, sein Bruder, dicti von Orschel (Asla), Ludolf von Gerterode. Siegler: Aussteller und Propst Friedrich von Kelbra.

Überlieferung/Literatur

Or.: Magdeburg (Reifenstein). Siegel fehlt. – Gedr.: Wolf, Commentatio de archidiac. Heiligenstad., Diplom. S. 13 nr. 15. – Reg.: v. Wintzingeroda-Knorr, Wüstungen des Eichsfeldes 188.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Reg. 653 Anm. 1.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 1,1 n. 768, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c9f0cf0b-a9e0-44d7-8870-99f2eec00079
(Abgerufen am 12.12.2018).

Bestandsinformationen

  • Präambel