Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Abt. 1, Bd. 1 (1289-1328)

Sie sehen den Datensatz 1754 von insgesamt 2976.

König Ludwig teilt den Waldstätten Uri, Schwiz und Unterwalden zur Zerstörung böswilliger Gerüchte1 mit, daß er auf dem Wege in das Elsaß in Speyer lange Zeit vergeblich auf den Bischof von Trier und niederrheinische Edle2 gewartet und auf den Rat des Bischof von Mainz3 und anderer Fürsten und Edlen einen Reichstag nach Nürnberg auf nächste Pfingsten ausgeschrieben hat, um dort mit den Kurfürsten, Fürsten und Edlen, sowie mit den Boten der Städte Maßregeln gegen die Herzöge von Habsburg zu treffen.

Originaldatierung:
G. zu Spir am 17. tag Mertzen, ze latin XVI. kal. April., unsers richs im ersten jare.

Überlieferung/Literatur

Gedr. (nach eigener Übersetzung des Urner Originals): Tschudi, Chronicon Helvet. 1, 268; (nach Tschudi:) Mon. Germ., Constitutiones V, 1, 204 nr. 232. – Reg. u. a.: Böhmer, Reg. Imp. VII, 5, 78. Die lateinische Vorlage ist verloren, s. Kopp, Geschichte der eidgen. Bünde IV, 2, 81 und 129.

Anmerkungen

  1. 1damit .. der schwaetzeren boese muend verschlossen werdind.
  2. 2edlen us dem niderland.
  3. 3Peters Anwesenheit im Lager Ludwigs bei dem ersten Gegenüberstehen der beiden Könige ist also mit Sicherheit anzunehmen. Über diese Ereignisse vgl. Schrohe, Kampf der Gegenkönige 53 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 1,1 n. 1749, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b91ddcf3-bba6-4bd8-b941-5ba7626abc94
(Abgerufen am 31.03.2020).

Bestandsinformationen