Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Böhmer, Regesta archiepiscoporum Maguntinensium 2 (1161-1288)

Sie sehen den Datensatz 160 von insgesamt 3000.

Die bischöfe Albanus von Passau und Cuno von Regensburg weigern sich, die weihe aus der hand Erzbischof Christian's zu empfangen, worüber Kaiser Friedrich auf dem hoftag zu Nürnberg seinem missfallen ausdruck giebt. 1170. Imperator natale Domini in Alsatia egit. Circa purificationem sanctae Mariae Norinberch curiam celebrat, ubi regem Boemiae, qui offenderat, de facili in gratiam recepit. Albanum Pataviensem electum, a suis ab episcopio perturbatum, specie tantum in episcopatum restituit, effectu minime. Nam offensus erat ei propterea, quod a Cristiano consecrari abnuit. Ob hanc etiam causam Chounonem Ratisponensem electum graviter ibidem tractavit, et curiam ei de hoc verbo usque in proximum pentecosten praesignavit, quatinus aut ordines a Cristiano reciperet, aut episcopatum dimitteret.

Überlieferung/Literatur

Ottonis Frising. et Ragewini gesta Friderici imp. Appendix. in: M. G. SS. XX, 493. ‒ Vergl. Lünig, Conc. Germ. III, 402. ‒ In einem höchst wahrscheinlich au bischof Kuno II von Regensburg bezüglichen gedicht, herausgegeben von Wattenbach in: Neues Archiv der Gesellschaft f. ältere deutsche Geschichtskunde. II, 387 flgde. heisst es vers 102 von diesem: „Jamque novum scisma non imposuit sibi chrisma."
[Nummer im Druck: 69]

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 2 [n. 160], in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ecf27d41-34d1-4070-b336-9ad70a4a9fbc
(Abgerufen am 20.09.2020).

Bestandsinformationen