Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RIplus | Erzbischöfe von Mainz - Böhmer, Regesta archiepiscoporum Maguntinensium 1 (742?-1160)

Sie sehen den Datensatz 1652 von insgesamt 2048.

genehmigt den verkauf dreier mansen zu Ettemissun an das Kloster Fredesloh seitens des Bernolf, welcher ursprünglich ein freier mann war, sich dann aber (malens dei et sanctorum suorum seruus appellari, quam vano libertatis nomine gloriari) mit allen seinen gütern dem hl. Martin zu Mainz als Ministerial übergeben hatte.

Originaldatierung:
F. 1135. D. in Rusteberc 3. non. Jan.
Zeugen:
Walther Propst zu Nordhausen, Godescalc Propst zu Heiligenstadt; die Laien: Dudo castellan zu Rusteberg, Godescalc Graf, Theoderich, Lambert Vitzthum; die Ministerialen: Conrad, Sigebodo, Haward, Arnold, Hugo, Adelbert, Hartwich.

Überlieferung/Literatur

(Scheidt), Cod. dipl. zu Mosers Braunschw. Staatsrecht. 694;Hempel, Inv. I, 72; Letzner, Dassel- u. Einbeck'sche Chronik. B. VII, c. 9. (S. 129.); Ledebur, Ueber die Ministerialen. in: Märkische Forschungen. III, 72.
[Nummer im Druck: 275]

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RIplus Regg. EB Mainz 1 [n. 1652], in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fe5ecea9-76a1-4d15-97ea-3868e8d7fb61
(Abgerufen am 18.12.2018).

Bestandsinformationen