Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RIplus | Urkundenregesten Hofgericht 12 - Die Zeit Wenzels (1388-1392)

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 463

Anzeigeoptionen

Wenzel - RIplus URH 12 n. 1

[1388 Januar 5/6]1

Ebf. Pilgrim2 [II.] von Salzburg ist mit dem Hzg. [Friedrich] von Bayern übereingekommen (Wir [...] han geteidinget mit dem Herczogen von peigern als her nach geschr. stet.), daß er sich um die Aufhebung des päpstlichen Kirchenbanns bemühen (daz Wir den Ban abetragen sollin gein dem Babste vnd...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 2

1388 Januar 7, Burghausen

Bořivoj von Svinaře an einen Freund, den Rat des [E]bf. [Pilgrim II.] von Salzburg: Wie sie, die gerade in Tittmoning versammelt sind, wohl wissen, hat er den Ebf. von Salzburg und Hzg. Friedrich von Bayern miteinander ausgesöhnt (miteinander verriht), so daß der Ebf. nun freigelassen wurde (le...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 3

1388 Januar 8, Burghausen

Pfgf. Friedrich bei Rhein, Hzg. in Bayern, an die Prälaten, Chorherren, Städte, Ritter und Knechte des Gotteshauses zu Salzburg: Bořivoj von Svinaře hat namens des Kg. (von vnsers herren dez Romischen kunigs wegen) gestern mit ihm dahingehend gesprochen, daß er, Pfgf. Friedrich, sein...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 4

[1388] Januar 8, Prag

Kg. Wenzel [an N.N.]: Er läßt wissen, daß Pfgf. Friedrich bei Rhein, Hzg. in Bayern, mit seinen Helfern und Dienern den Fürsten und kgl. Rat Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg entgegen der zwischen Kurfürsten, Fürsten, Herren und Städten in Heidelberg und Mergentheim beschlossenen Einung gewaltsam...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 5

[1388 Januar 8], [Prag]1

Kg. Wenzel an seinen Neffen [N.N.]: Er läßt wissen, daß Pfgf. Friedrich bei Rhein, Hzg. in Bayern, mit seinen Helfern und Dienern den Fürsten und kgl. Rat Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg entgegen der zwischen Kurfürsten, Fürsten, Herren und Städten in Heidelberg und Mergentheim beschlossenen...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 6

[1388 Januar 8], [Prag]1

[Kg. Wenzel] an Pfgf. Friedrich bei Rhein, Hzg. in Bayern: Wie der Pfgf. weiß, haben Ks. Karl [IV.], des Kg. Vater, und er selbst Bündnisse und Einungen zwischen den Landen sowie in Heidelberg und Mergentheim, wo der Pfgf. ebenfalls zugegen war, zwischen Fürsten, Herren und Städten...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 7

[1388 nach Januar 11], Landshut

Bořivoj von Svinaře an N.N. (Lieben herren): Von Kg. [Wenzel] hat er erfahren, daß N.N. über die lange Dauer seiner Gesandtschaft (potschaft) verwundert ist. Er teilt ihm daher mit, daß er sich auf Befehl des Kg. bei Hzg. Friedrich von Bayern aufhielt, bis dieser bereit war, den [E]bf. [Pilgrim...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 8

[1388 Januar 19 oder davor]

Kg. Wenzel an Hzg. Friedrich von Bayern: Bevor ihn sein Brief erreichte, in dem er wegen der Gefangennahme des Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg Bořivoj von Svinaře als Unterhändler wünschte (E daz vns dein botschaft vnd brief komen waz, wann du mainst daz Worsywoy don Sweinar vnser diener mit...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 9

1388 Januar 22, Prag

Kg. Wenzel an N.N. (Lieben getrewen): Nach den Botschaften und Briefen, die er ihnen letztens schickte, hat er vernommen, daß Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg freigelassen (ledig) worden sei, jedoch ohne Mitteilung darüber, wie und inwieweit das geschah (Wie vnd in welicher masse er aber ledig...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 10

[1388 Januar 23], [Prag]1

Kg. Wenzel an [die Bürgermeister, Räte und Bürger der Städte in Ober- und Niederschwaben2]: Nach seinem letzten Schreiben (nach der leczten vnser botschaft die wir nehst getan haben) kam zu ihm Bořivoj von Svinaře, der kgl. Pfleger zu Auerbach, und teilte mit (kom zu vns [...] Vnd hat vns...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 11

[1388] Januar 29, [Nürnberg]

Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg an die weisen Berchtold und Peter [in Straßburg]: Sie teilen mit, daß sie von Kg. [Wenzel] einen Brief erhalten haben, den sie den Adressaten hier abschriftlich und verschlossen übersenden (daz vns vnser herre der kunig ainen brieff gesant hawt dez wir...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 12

[1388 Januar/Februar]

[N.N. an N.N.:] Die Adressaten sollen wissen, daß gemäß der Botschaft, die ihnen, den Ausstellern, zukam, Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg frei und in Salzburg ist. Dafür soll er dem Hzg. [Friedrich von Bayern] 60.000 Gulden auf eine bestimmte Frist zahlen oder für einen Teil des Betrags Dienste...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 13

[1388 Januar / Februar]

Ritter, Knechte, Bürger und Landleute des Kapitels [von Salzburg] an [Kg. Wenzel]: Die Absender schicken zum Kg. den Heinrich den Hammel, der dem Kg. den Brief des Ebf. [Pilgrim II.] von Salzburg überbringen (den briff entwurt) und die Handlungsweise von Land und Leuten seines Gotteshauses...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 14

[1388 Januar / Februar]

[Zusammenstellung dessen], wofür sich der [Salzburger] Bote [Heinrich der Hammel] bei Kg. [Wenzel] einsetzen soll (waz der selbe botde werbin sol an mynena herren den konig):

Sie1 wollen sich keineswegs an die Vereinbarung halten (bij den tedingen [...] bliben), die ihr Herr, [der Ebf. Pilgrim...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 15

[1388 Januar / Februar]

[N.N. an N.N (Lieben herren)]: Nachdem der Absender [Diener des Ebf.] bereits sechs Briefe an den Adressaten [Hzg. Friedrich von Bayern] geschrieben hat, um ihm mitzuteilen, wie er sich im Sinn des Adressaten bei Kapitel, Rittern, Knechten, Land und Städten eingesetzt (geworben haben), doch von...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 16

1388 Februar 2, Salzburg

Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg an Kg. [Wenzel]: Der Ebf. schickt dem Kg. [Wenzel] den kgl. Diener Walchůn vom Adalar, damit dieser dem Kg. über die Handlungsweise des Ebf.1 berichte, und bittet den Kg., den Walchůn anzuhören und ihm zu glauben.

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 17

[1388 Februar 2], [Salzburg]

Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg an Walchůn vom Adalar: Der Ebf. teilt dem Adressaten schriftlich mit, wofür dieser sich beim Kg. [Wenzel] bezüglich des Absenders einsetzen soll (Myn herre1 von Salczburg hat hern Walchůnen vom Adalar selb verschriben waz er von sinen wegin an den konig werben...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 18

1388 Februar 2, Prag

[Kg. Wenzel] an Friedrich, Pfgf. bei Rhein und Hzg. in Bayern: Der Hzg. weiß sehr wohl, wie der verstorbene Ks. Karl [IV.] und auch er, der Kg., eine Einung zwischen den Ländern und danach eine allgemeine Friedenseinigung (gemaine ainvnge vnd buntnusse) zwischen Fürsten, Herren und Städten zu...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 19

1388 Februar 8, Prag

Kg. Wenzel an die Bürgermeister, Ratsmannen und Bürger der Stadt Lüneburg: Hzg. Wenzel von Sachsen und Lüneburg hat dem Kg. mitgeteilt und geklagt (vorkundiget und claget), daß die Adressaten das Schloß Warpke innehaben. Dieses hatte Hzg. Heinrich von Braunschweig dem Hzg. Wenzel abgewonnen (an...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 20

1388 Februar 8, Prag

Kg. Wenzel an Hzg. Heinrich von Braunschweig: Hzg. Wenzel von Sachsen und Lüneburg hat dem Kg. geklagt (Uns hat geclaget), daß Hzg. Heinrich ihm das Schloß Warpke abgewonnen (angewunnen) hat1, obwohl jener sich an Leib und Gut vor ihm sicher fühlen durfte und zur Verhandlung bereit war (er dein...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 21

1388 Februar 8, Prag

Kg. Wenzel an Hzg. Wenzel von Sachsen und Lüneburg: Er hat die Klage des Hzg., die er gegen den Hzg. Heinrich von Braunschweig wegen des Schlosses Warpke, das dieser ihm abgewonnen hat, wohl verstanden (Diener botschaft vnd clage, als du vns getan hast [...] haben wir wol verstanden) und läßt...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 22

[1388 Februar 14-22]1, Prag

Kg. Wenzel an N.N. (Hochgeborner etc.): Der Adressat weiß wohl, daß Hzg. Friedrich von Bayern den Fürsten und kgl. Rat Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg samt seinen Begleitern gelegentlich eines Schiedstages gefangengenommen sowie Hab und Gut getreuer Bürger und Reichsstädte beschlagnahmt hat (in...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 23

1388 Februar 26, Prag

Kg. Wenzel an Bürgermeister, Rat und Bürger der Reichsstadt Basel: Johann von Krenkingen hat sie wegen des Gutes und der Barschaft, die der verstorbenen Moses, Jude zu Basel, hinterließ und die niemand anderem als Kg. und Reich zustehen (die vns vnd das Reiche vnd nymand anders angehoren),...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 24

[nach 1388 Februar 26], [Basel]

[Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Basel an Johann von Krenkingen:] Sie haben seinen Boten und dessen mündliche Ausführungen (Als ir uwer botschaft bi vns gehebt hant, die mit vns von mund geredt hat) wie auch seine Forderungen wohl verstanden und die Abschrift eines Briefes des Kg....

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 25

1388 März 15, Neumarkt

Ruprecht d. Ä., Pfgf. bei Rhein, Reichsobertruchseß und Hzg. in Bayern, bekundet öffentlich: Die Brüder Stephan, Friedrich und Johann, Pfgff. bei Rhein und Hzgg. in Bayern, einerseits und die Bundesstädte in Schwaben, Bayern und Franken1 andererseits haben sich seiner gütlichen oder rechtlichen...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 26

1388 April 6, Amberg

Kg. Wenzel an die Bürgermeister, Räte und Bürger der Städte in Ober- und Niederschwaben: Der Kg. läßt die Adressaten wissen, daß er das Urteil des Pfgf. Ruprecht d. Ä. bei Rhein, Reichserztruchseß und Hzg. in Bayern, das dieser zwischen den Pfgff. Stephan, Friedrich und Johann bei Rhein, Hzgg....

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 27

1388 April 23, Heidelberg

Ruprecht d. Ä., Pfgf. bei Rhein, Reichsobertruchseß und Hzg. in Bayern, bekundet öffentlich: Die Brüder Stephan, Friedrich und Johann, Pfgff. bei Rhein und Hzgg. in Bayern für sich und alle ihre Helfer und Diener einerseits sowie die Bundesstädte in Schwaben, Bayern und Franken für sich und...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 28

1388 April 23, Heidelberg

Friedrich, Pfgf. bei Rhein und Hzg. in Bayern, bekundet öffentlich: Er sagt den Ebf. Pilgrim [II.] von Salzburg und dessen Diener von der Gefangenschaft, in die er sie in Raitenhaslach genommen hatte, infolge der Gelübde und Eide, die sie ihm geleistet haben, kraft dieses Briefes quitt, ledig...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 29

1388 Mai 6, Prag

Kg. Wenzel an Hzg. Otto von Braunschweig[-Göttingen] und den anderen Hzg. [Heinrich] von Braunschweig1: Indem er, der Kg., die Vogteigeld genannte Abgabe (rente), die vom Vogt und dem Rat der Stadt Goslar von derselben Stadt bezüglich ihrer Bergwerke und Hütten zu erbringen und von der Kammer...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 30

1388 Mai 6, Prag

Kg. Wenzel an Bf. [Gerhard] und das Domkapitel von Hildesheim: Indem er die Vogteigeld genannte Abgabe (rente), die vom Vogt und dem Rat der Stadt Goslar von derselben Stadt bezüglich ihrer Bergwerke und Hütten zu erbringen und von der Kammer als Kammerlehen ausgegeben war, nach dem Niedergang...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 31

1388 Mai 6, Prag

Kg. Wenzel an Hzg. Friedrich von Braunschweig zu Wolfenbüttel: Indem er die Vogteigeld genannte Abgabe (rente), die vom Vogt und dem Rat der Stadt Goslar von derselben Stadt bezüglich ihrer Bergwerke und Hütten zu erbringen und von der Kammer als Kammerlehen ausgegeben war, nach dem Niedergang...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 32

1388 Mai 6, Pürglitz

Berthold, Bgf. zu Meißen, Herr zu Frauenstein, saß anstatt Kg. Wenzels zu Pürglitz zu Gericht (Sazzen zu gericht zu den Burgleins an stat des [...] hern Wenczlaws Romischen kunigs) und bekundet: Niklas Wendelstein hat vor ihm im Gericht gegen Friedrich von Hohenlohe geklagt und die Güter...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 33

1388 Mai 8, [Schwäbisch] Hall

Bürgermeister, Rat und Bürger zu Hall an Kg. Wenzel: Der Abt [Erkinger] von Comburg und Konrad von Scheffau kamen vor sie, wobei der Abt gegen den von Scheffau klagte (sprach), daß dieser als Vogt ein Gut [des Kl.] fast bis zur Verwüstung belaste, während Konrad von Scheffau der Ansicht war,...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 34

1388 Juni 20, Prag

Kg. Wenzel bekundet öffentlich allen: Obwohl (Wie wol das sey) unlängst die in der kgl. Stadt Colmar ansässigen Juden vor versammeltem Rat in die Acht von Kg. und Reich und in die Aberacht gekommen sind (vom versamelten rathe in vnser vnd des Reichs acht vnd aberachte kumen sind), wie das in...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 35

1388 Juni 20, Prag

Kg. Wenzel bekundet öffentlich allen: Obwohl (Wie wol das sey) unlängst die Bürgermeister, Räte und Bürger der Stadt Colmar, Getreue von Kg. und Reich, in die Acht und Aberacht von Kg. und Reich gekommen sind (in vnserr vnd des Reichs Achte vnd abrechte komen sind), weil sie die in Colmar...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 36

1388 Juni 25, [Augsburg]

Der Rat der Stadt Augsburg an den Rat der Stadt Rothenburg: Die Aussteller bitten die Adressaten um schriftliche Mitteilung durch denselben Boten, ob nach ihrer Kenntnis der Römische Kg. [Wenzel] nach Bamberg1 gekommen ist, ob viele Fürsten und Herren und auch Gesandte der rheinischen und...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 37

1388 Juni 27, Pürglitz

Hzg. Přemysl von Teschen, Herr zu Glogau, Hofrichter Kg. Wenzels (hoffrichter des [...] herren Wenczlaws Romischen kunigs), saß zu Pürglitz zu Gericht (Sazzen zu gericht zu dem Burgleins) und bekundet: Eberhard Übelein kam samt Fürsprecher im Gericht vor ihn und legte dar (fur vns kam mit...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 38

1388 Juni 27, Pürglitz

Hzg. Přemysl von Teschen, Herr zu Glogau, Hofrichter Kg. Wenzels (hoffrichter des [...] herren wenczlaws Romischen kunigs), saß zu Pürglitz zu Gericht (Sazzen zu gericht zu dem Burgleins) und bekundet: Heinrich Hagen, ehemals Bürger zu Windsheim, kam im Gericht vor ihn und legte mit seinem...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 39

1388 Juli 2, Pürglitz

Přemysl, Hzg. von Teschen, Hofrichter Kg. Wenzels, bekundet: Vor ihn kamen zu Pürglitz Abt Erkinger von Comburg einerseits und Konrad von Scheffau andererseits, jeder mit einem gleichlautenden gesiegelten Brief der Stadt Schwäbisch Hall, der die beiden vor ihn, den Hofrichter, und das...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 40

[1388] Juli 8, Pürglitz

Kg. Wenzel an Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt [Schwäbisch] Hall: Nachdem Abt Erkinger von Kl. Comburg und Konrad von Scheffau wegen der [Streit-]Sachen, wegen welcher sie bislang prozessiert und verhandelt (vormals gerechtet und geteydinget) hatten, an das Hofgericht von Kg. und Reich...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 41

1388 Juli 15

[N.N.] an Bořivoj von Svinaře: Nachdem er ihnen, den Absendern, wegen der Gefangennahme des [Herrn] von Rabenstein und des [Herrn] von Redwitz durch Konrad von Egloffstein geschrieben hat, teilen sie ihm mit, daß sie über Konrad von Egloffstein keine Verfügungsgewalt und auch sonst nichts mit...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 42

1388 Juli 27, Würzburg

Bf. Gerhard von Würzburg an Bürgermeister und Bürger der Stadt Rothenburg: Sie sollen wissen, daß er wegen der Herren von Bayern1 und wegen des Unrechts, das die Adressaten an seinen Landen und Leuten verüben, ihr Feind (uver find) sein will.

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 43

1388 Juli 29, Würzburg

Bf. Gerhard von Würzburg an Bürgermeister und Bürger der Stadt Rothenburg: Sie sollen wissen, daß er wegen des Unrechts, das sie ihm und seinem Stift zugefügt haben, und wegen der Hzgg. von Bayern1 und wegen des Unrechts, das die Adressaten an seinen Landen und Leuten verüben, ihr Feind (uwr...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 44

1388 August 3

Bf. Lamprecht von Bamberg an Bürgermeister und Bürger der Stadt Rothenburg: Sie sollen wissen, daß er auf die Mahnung der Fürsten und Herren hin, die sich in der von Kg. Wenzel zuwege gebrachten Einung befinden1, diesen aufgrund dieser Einung wegen des Unrechts, das die Adressaten den Fürsten...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 45

1388 August 3, Neustadt [a. d. Aisch]

Die Bgff. Johann und Friedrich d. J. von Nürnberg an Bürgermeister und Bürger der Stadt Rothenburg: Sie sollen wissen, daß sie, die Bgff., wegen des großen Unrechts, das die Rothenburger Bürger und Söldner den Fürsten und Herren zugefügt haben und täglich zufügen, ihre Feinde (ewer feint) sind....

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 46

[1388] August 12

[Hzg. Friedrich von Bayern (?)] an Kg. Wenzel: Bořivoj von Svinaře und Hinzik Pflug haben ihm, dem Absender, den Krieg erklärt (entsagt) und sind dabei gewesen, als seine Leute mit Brand und Totschlag verfolgt wurden (dabey gewesen sind, daz die vnsern geprant vnd etlich slagen sind worden)....

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 47

1388 August 27, Prag

Kg. Wenzel an Bürgermeister, Räte und Bürger der Städte Straßburg, Schlettstadt, Hagenau, Colmar und aller anderen Reichsstädte im Elsaß: Er gebietet ihnen ernstlich (wir gebietent uch ernestliche), den von ihnen aufgenommenen Untertanen des Bruno von Rappoltstein (die burgere, die ir...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 48

1388 September 3, Pürglitz

Kg. Wenzel an Bürgermeister, Räte und Bürger der Stadt Straßburg: Er sendet zu ihnen seinen Kanzler Johann, Elekt zu Kammin, sowie seine Räte Gf. Johann von Sponheim und Lgf. Johann d. J. von Leuchtenberg, um mit ihnen über die Unterweisungen (vnser meynung mit euch zureden eygentlichen...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 49

1388 September 5, Würzburg (Marienburg)

Bf. Gerhard von Würzburg an alle Äbte, Pröpste, Dekane, Scholaster, Kantoren, Thesaurare sämtlicher Kll. seiner Bf.-Kirche und anderer Stiftskirchen sowie an alle geistlichen Würdenträger und öffentlichen Notare in Stadt und Diözese: Kg. Wenzel hat gegen die Ratsmeister und Räte sowie alle...

Details

Wenzel - RIplus URH 12 n. 50

1388 September 22, Bettlern

Kg. Wenzel bekundet öffentlich allen: Nachdem die Bürgermeister, Richter, Räte und Bürger der Stadt Passau wegen des Hans Betko von Breslau vor dem Hofgericht von König und Reich mit Recht und Urteil in die Reichsacht und -aberacht (fur vnsern vnd des Reichs hofgerichte mit recht vnd vrteyl in...

Details