Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 1294 von insgesamt 1338.

Papst Benedikt (VIII.) empfängt den nach Rom gepilgerten Abt Richard (von Saint-Vanne in Verdun) und befreundet sich mit ihm (Romam ... Richardus ivit et Benedicto papae in amicitiis iunctus familiarissimus ei extitit).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hugo v. Flavigny, Chr. II 15 (MGSS. VIII 380). Reg.:Lit.: Hirsch, Jahrbücher III 239; E. Sackur, Richard von St. Vannes (1886) 19; Sackur, Cluniacenser II 137; Hauck, Kirchengesch. III 496; Dauphin, Le bienheureux Richard 254.

Kommentar

Hugo v. Flavigny datiert die Romreise des Abtes ins Jahr 1011, was schon wegen der Nennung Papst Benedikts falsch sein muß. Während Breßlau bei Hirsch auf 1012 umdatieren und Sackur die Nachricht überhaupt verwerfen wollte, bringt Dauphin den Aufenthalt des Abtes in Rom mit dem Privileg Benedikts VIII. für das Richard ebenfalls unterstehende Kloster Saint-Vaast (n. 1234) in Zusammenhang.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 1233, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1021-11-00_4_0_2_5_0_1294_1233
(Abgerufen am 19.09.2017).