Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 1338

Anzeigeoptionen

Marinus II. - RI II,5 n. 187

946 (Anfang Mai), Rom

Papst Marinus II. stirbt.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 188

946 (Anfang Mai), Rom

Der Römer Agapit wird als Agapit II. zum Papst erhoben.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 189

(946‒955)

Papst Agapit (II.) erteilt den Mönchen von Magdeburg (Magadaeburgensis coenobii) ein Privileg.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 190

(946‒955)

Papst Agapit (II.) gestattet durch ein Dekret dem Bischof (Bernhard) von Halberstadt (und dessen Nachfolgern) den Gebrauch des Rationale bei Meßfeiern an Festtagen.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 191

(946‒955)

Papst Agapit II. verpachtet den Forst Catilianum (bei Magliano) samt der Burg Civitella und der Kirche San Lorenzo (waldum, qui dicitur Catilianum, cum castello suo Ciuitella et turrę sua et ęcclesia sancti Laurentii ... inter Sabinense et Utriculanum territorium) sowie genannten Pertinenzen in...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 192

(946‒955)

Papst Agapit (II.) gewährt dem Kloster San Benedetto in Salerno ein Privileg über Besitzungen und Rechte.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 193

(946‒955)

Papst Agapit II. verleiht dem Erzbischof Odo von Canterbury das Pallium.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †194

(946‒955)

Papst Agapit (II.) gewährt dem Kloster Ilsenburg (D. Halberstadt) das Recht, in allen seinen Pfarren durch Mönchspriester die Offizien zelebrieren zu lassen.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 195

(946‒955)

Auf Bitte des Bischofs Hildebod von Chalon-sur-Saône schreibt Papst Agapit (II.) dem Bischof von Mâcon und ermahnt ihn, die Besitzungen des Klosters Tournus (D. Chalon) zu schützen (Hildebodus Cabilonensis ... Agapitum Romane sedis adiit antistitem, a quo litteras ad dominum Albuinum...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 196

(946‒953)

Papst Agapit (II.) überträgt dem Erzbischof Herold von Salzburg die Orte Winhöring, Antiesenhofen und Wielenbach (Uuiniheringa, Antesena, Uolinpah) samt allen Pertinenzen gegen einen Jahreszins von drei Silberpfund an die römische Kirche und mit der Bedingung, daß die Schenkung nichtig sei,...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 197

(946‒951), Rom

Fürst Dúnala von Saltés (νήσου ... ἣ παϱὰ μεν τισι ‘Ηβεϱτὶϛ λέγεται, παϱ̕ ᾄλλοιϛ δὲ Βεϱόη) (im Golf von Huelva) kommt als Pilger zu Papst Agapit (II.) nach Rom und erbittet die Aufnahme in den Mönchsstand. Der zunächst dem Ansuchen wenig geneigte Papst wird durch reiche Geschenke, drei...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 198

(946‒950), Rom

Papst Agapit II. deponiert Reliquien des Märtyrers Cyriak in dem dann nach diesem benannten römischen Kloster an der Via lata (sanctissimus praesul ... recondidit corporis caput almi martyris et levitae Cyriaci intra monasterium iuxta regionem Viae latae secus arcum Tiburii et sicut olim...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †199

(946‒949)

Papst Agapit (II.) teilt dem Fürsten Landulf (II.) von Capua (Landulfo Capuano principi) mit, daß er wegen des regelwidrigen Lebens der (seinerzeit durch die Sarazenen) aus Montecassino vertriebenen Mönche und auch weil des Fürsten Vater Landulf (I. von Capua) diese nur mit der Absicht, sich...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 200

(946‒947 März)

Papst Agapit II. weiht den Mönchspriester Leo zum Bischof von Trivento und den Presbyter Benedikt zum Bischof von Termoli.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 201

(946‒947 März), (Rom)

Vor Papst Agapit II. klagt Bischof Johannes von Benevent wegen der vom Papste durchgeführten Weihe der beiden Presbyter Leo und Benedikt zu Bischöfen von Trivento und Termoli (n. 200) und beweist durch Vorlage päpstlicher Privilegien, daß beide Orte seit alters kirchlich zu Benevent gehören (qu...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †202

(946)

Bei Papst Agapit (II.) verklagt Abt Balduin von Montecassino den Fürsten Atenulf (III.) von (Capua-)Benevent, weil dieser während seiner Abwesenheit in Rom (n. 184) neuerlich das Kloster Santa Sofia in Benevent besetzt und dem Kloster Montecassino entfremdet habe. Der Abt erwirkt ein Mandat des...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †203

(946)

Papst Agapit (II.) erteilt dem Fürsten Atenulf (III.) von (Capua-)Benevent (Atenulfo Beneventano principi) auf Grund einer Klage des Abtes Balduin von Montecassino (n. 202) die strenge Mahnung, das während der Romreise des Abtes zu Papst Marinus (II.) widerrechtlich seiner Jurisdiktion...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †204

(946)

Gegen den Willen des Papstes Agapit (II.) (adversante Agapito pontifice) greift König Adalbert (von Italien) mit einer Flotte und mit Hilfstruppen aus Comacchio von seiner Residenz Ravenna her venezianische Kaufleute an, was zu einem Kriegszug Venedigs gegen Comacchio und zur Einäscherung...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †205

947 Oktober 26, (Rom)

Papst Agapit (II.) verleiht dem Abt Hadamar von Fulda (Hadamaro religioso abbati venerabilis monasterii domini Salvatoris ... in loco, qui vocatur Boconia erga ripam fluminis Fuldaha) für sein Kloster ein (mit n. 127 fast gleichlautendes) Privileg. ‒ Summam gerentes sollicitudinem ... Scr. pm....

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 206

947

Papst Agapit (II.) erteilt dem Stift Quedlinburg (D. Halberstadt) ein Privileg.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †207

(947 Anfang)

König Frothe (von Jütland) sendet zu Papst Agapit (II.) und erbittet Missionare für Dänemark. Daraufhin wird durch Erzbischof Adaldag von Hamburg-Bremen Hored in Schleswig, Liafdag in Ripen und Reginbrand in Århus zum Bischof bestellt, was der Papst urkundlich bestätigt.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 208

(947 Anfang)

Papst Agapit (II.) übersendet durch den Erzbischof Friedrich von Mainz dem Erzbischof Robert von Trier ein Mandat, worin dieser beauftragt wird, als päpstlicher Legat Synoden zur Entscheidung des Streites zwischen Hugo und Artold um das Erzbistum Reims zu veranstalten.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 209

(947 erste Hälfte)

Papst (Agapit II.) ermahnt Herzog Hugo von Franzien, von der Feindschaft gegen König Ludwig (IV.) von Frankreich abzustehen. Er bedroht alle Bedränger des Königs mit dem Anathem. In einem an die Königstreuen gerichteten Schreiben bedauert er die politische Lage Frankreichs und rät, sich vom...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 210

947 (März)

Papst Agapit II. erinnert die von ihm zu Bischöfen (von Trivento und Termoli) geweihten (n. 200) Presbyter Leo und Benedikt (Leoni presbytero et monacho et Benedicto eque presbytero inrationabiliter a nobis consecratis episcopis) an ihre auf Grund von Klagen des Bischofs Johannes von Benevent...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †211

947 Juni 29

Papst Benedikt (VI.) bestätigt auf Bitten König Ottos (I.) dessen Urkunde zugunsten des Klosters Gembloux (D. Lüttich) und bedroht Rechtsverletzung mit dem Anathem.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 212

(947 Herbst), Rom

Papst Agapit (II.) empfängt den Reimser Diakon Sigebald, der ihm (angeblich) im Auftrage von Reimser Suffraganbischöfen ein Schreiben überbringt, worin die Restitution Hugos (von Vermandois) als Erzbischof von Reims und die Absetzung des Erzbischofs Artold erbeten werden. Der Papst läßt...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 212a

947 Oktober 26, (Rom)

Hierher müßte die Fälschung für Fulda († 205) umdatiert werden, wenn man wie in GP. IV/4, 368 n. † 36 dem Ersteditor Schannat folgt und unterstellt, daß die Indiktion falsch, d. h. nicht nach dem damals in Rom üblichen byzantinischen Brauch berechnet wurde.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 213

(947 Ende)

Erzbischof Artold von Reims übersendet dem Papst (Agapit II.) durch nach Rom reisende Boten des Königs Otto (I.) ein Schreiben, worin er über seine und des Königs (Ludwig IV. von Frankreich) mißliche Lage klagt und sich (in bezug auf seinen Streit mit Erzbischof Hugo von Reims) dem Urteil des...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 214

948 Januar 2, (Rom)

Papst Agapit (II.) erteilt dem Abt Hadamar von Fulda (Hadamaro venerabili abbati et per eum in monasterio a sancto Bonifacio primitus constructo atque noviter renovato ... in loco Bochonia erga ripam fluminis Fultaha) wunschgemäß ein (n. 171 gleichlautendes) Privileg. ‒ Quoniam semper sunt...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 215

948 Januar 2, (Rom)

Papst Agapit (II.) bestätigt dem Erzbischof Adaldag von Hamburg (Adaldago sanctę Hammaburgensis ecclesię archiepiscopo) und dessen Nachfolgern gemäß dem Privileg des Papstes Nikolaus (I.) (JE. 2759) und auf Fürbitte des Abtes Hadamar von Fulda alle Hamburger Besitzungen und die Jurisdiktion...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 216

948 Januar 2, (Rom)

Papst Agapit (II.) teilt der Äbtissin Windilgard von Gandersheim (UUindilgardi abbatissae venerabilis monasterii Canderesheim ... iuxta fluvium Eternan) (D. Hildesheim) mit, daß er auf Bitte des Abtes Hadamar (von Fulda) ihr vom sächsischen Grafen Otto begründetes Stift der alleinigen...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †217

(948 Anfang Januar), (Rom)

Papst Agapit (II.) teilt dem Erzbischof Gerhard von (Passau-) Lorch (Gerhardo sanctę Lauriacensis ęcclesię archiepiscopo) mit, daß auf seine durch Abt Hadamar von Fulda überbrachte Bitte der Streit zwischen ihm und Erzbischof Herold (von Salzburg) wie folgt entschieden wurde: Da laut den...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 218

(948 Anfang)

Papst Agapit (II.) sendet den Bischof Marinus (von Bomarzo) mit den Vollmachten eines päpstlichen Vikars zu König Otto (dem Großen) und beauftragt ihn mit der Einberufung und Abhaltung eines Konzils zur Schlichtung des Reimser Schismas. In einem dem Bischof mitgegebenen Beglaubigungsschreiben (...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †219

948 August 3, Rom

Papst Agapit (II.) erteilt dem Bischof von Viterbo (Viterbensi episcopo) die Mahnung, der Stadt Pisa auf Wunsch mit Reiterei und Fußvolk zu Hilfe zu kommen, wenn sie wegen ihrer Anhänglichkeit an den Papst befehdet werde. ‒ Devotam constantiam ... Dat. Romae III. non Aug. pont. nostri a. III.

...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 220

948 Oktober

Papst Agapit (II.) gibt allen Gläubigen bekannt (omnium sanctarum Dei ecclesiarum cultores comperiant atque fideles), daß der Kirche von Ravenna unter Erzbischof Petrus (IV.) (Petro archiepiscopo sancte Rau(ennatensis) ecclesie et per te in eandem sanctam Rau(ennatensem) ecclesiam) auf dessen...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 220a

(Ende 948)

Hier müßte laut neueren Forschungsergebnissen das Privileg für Mâcon (n. 239) richtig eingeordnet werden.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †221

949 Dezember 29

Papst Agapit II. teilt dem Abt Tresmir und dem Konvent von Montolieu (Tresmiro humili abbati sive Huguobaldo monacho atque Johanni monacho et Andreae monacho seu Sancio monacho sive cunctos primates et fratres vel servitores eiusdem venerabili monasterio sancti Johannis baptistae, qui vocatur...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 222

949 (Frühjahr), Rom

Eine unter dem Vorsitz des Papstes Agapit (II.) im Petersdom tagende Synode italischer Bischöfe bestätigt die Beschlüsse des Ingelheimer Konzils, besonders die Verdammung des Erzbischofs Hugo von Reims. Es exkommuniziert weiters den Herzog Hugo von Franzien bis zur Satisfaktionsleistung an den...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †222a

949 Dezember 29

Hier muß richtig die Urkunde für Montolieu (n. 221) eingeordnet werden.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 222b

950 (Anfang), Rom

Hier müßte ein erster Romaufenthalt des sächsischen Markgrafen Gero und der Erwerb von Cyriakreliquien für sein Kloster Frohse (vgl. n. 289) datiert werden.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 223

(950)

Papst Agapit (II.) ersucht mittels eines durch einen Boten überbrachten Briefes den Abt Einold von Gorze, ihm zur Förderung der mit Hilfe des (römischen Fürsten) Alberich durchgeführten Reform von San Paolo (fuori le mura) (bei Rom) einige Mönche zu schicken.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 224

(950)

Papst Agapit (II.) bestätigt dem Kloster San Paolo (fuori le mura) (bei Rom) die Besitzungen und verleiht ihm die Hälfte der Stadt und des Gebietes Monterano (medietatem civitatis Manturane et totius territorii eius) (D. Sutri) samt den dortigen Kolonen.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 225

(950)

Papst Agapit (II.) erteilt die Erlaubnis zur Weihe eines Neffen des (Grafen) Milo (von Verona) (namens Milo) zum Bischof von Verona.

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †226

950 Februar 28, Rom

Papst Agapit (II.) teilt dem Abt Willihar vom Maximinkloster bei Trier (abbati Uuillihario ... monasterio vestro ..., quod in vicinio Treuerensium murorum in honore s. Johannis evangeliste fundatum, sanctis ss. confessorum Maximini, Agricii atque Nicetii corporibus dicatum) mit, daß er dessen...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 226a

(950 Herbst), Mainz

Eine unter dem Vorsitz des Erzbischofs Friedrich (von Mainz) tagende Synode in Mainz beschließt unter anderem die Abhaltung von Meßfeiern zugunsten des Papstes (pro statu ac incolomitate domni pape).

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †227

950 Oktober 1

Papst Agapit (II.) bestätigt dem Abt Hildebrand von Fulda (Hiltebrando religioso abbati venerabilis monasterii salvatoris domini nostri Jesu Christi ... in loco, qui vocatur Boconia, iuxta ripam fluminis Fuldę) für sein Kloster die Exemtion mit Ausnahme des dem Diözesanbischof zustehenden...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 228

950 Dezember

Papst Agapit (II.) bestätigt dem Kloster Cuxá unter Abt Gondefred (Gondefredo religioso abbati venerabilis monasterii sancti Germani et Michaellis situm in valle Confluente in locum, qui vocatur Coxano) (D. Elne) auf dessen durch den Presbytermönch Sunyer überbrachte Bitte die Besitzungen in...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 229

(951, erste Hälfte)

Papst Agapit (II.) erneuert der Äbtissin Hedwig von Essen (Hathuwige religiose abbatisse venerande monasterii Astnidensis ab Altfride quondam presule Hildensemensis ecclesie constructi) (D. Köln) wunschgemäß und auf Intervention König Ottos (I.) das durch einen Klosterbrand vernichtete Privileg...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. †230

(951 Mitte), Rom

Der von einer Pilgerfahrt nach Jerusalem über Konstantinopel nach Hause zurückkehrende Graf Rasso von Dießen wird in Rom von Papst Agapit II. ehrenvoll empfangen (ab Agapito II. summo pontifice perhonorifice susceptus est), reich mit Reliquien beschenkt und endlich mit dem apostolischen Segen...

Details

Agapit II. - RI II,5 n. 231

951 Mai 5, Rom Petersdom

Vor Papst Agapit (II.) und in Anwesenheit des römischen Senators Alberich sowie vieler Bischöfe, Presbyter und Adeliger verliest Bischof Stephan von Mende eine Urkunde, wodurch das Kloster Sainte-Énimie (locus ille iam dictus antiquitus Burlatis, qui est consecratus in honorem beatae Dei...

Details