Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 1254 von insgesamt 1338.

Papst Benedikt VIII. verleiht dem lateranensischen Ostiarier Johannes und dessen Frau Romana (Johannes viro magnifico hostiario sacri Lateranensis palatii atque Romana honesta femina coniunx predicto Johannes) sowie deren Nachkommen bis ins 3. Glied wunschgemäß und aus Dank für treue Dienstleistungen aus römischem Kirchenbesitz einen hinsichtlich seiner Größe und seiner Grenzen genau umschriebenen Baugrund in der Nähe der Lateranbasilika (terra vacante ad domum faciendum ... iuxta basilicam beati Johannis baptiste in locum, qui dicitur Constabblia domnica) samt allen Pertinenzen gegen einen der römischen Kirche schuldigen Jahreszins von einem Denar und mit der Bestimmung, daß nach dem Tode des Johannes und seiner Erben bis ins 3. Glied das Grundstück wieder an die römische Kirche fallen solle. Quotiens illa a nobis ... Scr. pm. Leoni not. reg. et scrin. SSA. in men. Jun. et ind. suprascr. XV. ‒ A. Deo propitio pont. dom. nostri Benedicti summi pont. et univ. VIII. pp. in ss. sede b. Petri apost. VI., imp. dom. nostri piissimi perpetui aug. Heinrico a Deo coronato magno imp. a. IV., ind. suprascr. ‒ Boso Dei gratia ep. et bibl. SAS.

Überlieferung/Literatur

Org.: Perg. (560 × 700) Florenz Arch. di stato: Rocchettini di Fiesole 1017. Kop.: Drucke: Giorgetti in Arch. stor. Ital. V 11/1893, 110; Zimmermann, PUU. 985 n. 518. Reg.: IP. I 20 n. 1; Santifaller, LD. 326; Santifaller, Elenco 335; Santifaller, Beschreibstoffe 90 n. 10; Rabikauskas, Kuriale 230. Lit.: A. Giorgetti, Bolla inedita di papa Benedetto VIII. (Arch. stor. Ital. V 11/1893, 104‒111); Kehr, Die ältesten PUU. 32 u. 35; Rabikauskas, Skriptumzeile 113 f.

Kommentar

Die Schenkungsurkunde des Papstes ist von Giorgetti genau beschrieben und auf ihre Echtheit geprüft worden. Die Papstbulle fehlt heute, doch sind Seidenschnüre noch vorhanden, an denen sie befestigt war. Über die verwendete Kurialschrift vgl. Rabikauskas, Kuriale. Die Datierung ist zur Gänze zum Notar Leo geschrieben worden. Der Datar Boso hat in Kapitalschrift nur seinen Namen und Titel darunter gesetzt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 1198, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1017-06-00_1_0_2_5_0_1254_1198
(Abgerufen am 22.09.2017).