Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 1100 von insgesamt 1338.

Papst Sergius IV. investiert den Bischof Emmonius von Ascoli-Piceno mit der Grafschaft Ascoli.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Marcucci, Saggio delle cose Ascolane 217. Reg.: IP. IV 149 n. † *5. Lit.: Capponi, Memorie storiche della chiesa Ascolana 41.

Kommentar

Marcucci beruft sich für die Wahrheit seiner Berichterstattung auf die verlorene, Ende des 12. Jh. abgefaßte Chronik des Linus sowie auf die Epitome della storia Ascolana des Quinto de Quintodecimo aus dem Anfang des 16. Jh., die er noch benützen konnte. Da in späteren Urkunden des Bistums Ascoli nichts von den Rechten der Bischöfe von Ascoli in der Grafschaft verlautet, verwirft Kehr in IP IV 149 n. † *5 die Nachricht als Erfindung. Über den zur Zeit des Papstes Sergius IV. regierenden Bischof Emmonius oder Emmo vgl. auch Schwartz, Besetzung 226.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. †1047, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1010-00-00_1_0_2_5_0_1100_F1047
(Abgerufen am 26.03.2017).