Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 1062 von insgesamt 1338.

Papst Johannes XVIII. bestätigt durch Insertion eine Schenkungsurkunde des Bischofs Rainald von Paris, womit dieser für das Seelenheil seiner Eltern, des Grafen Burchard (von Vendôme, Corbeil, Melun und Paris) und dessen Frau Elisabeth, sowie zum eigenen Seelenheil vor einer Synode und mit Zustimmung der Pariser Bürger dem Domkapitel von Paris (sancte Marie Parisiensis ecclesie) das Eigengut Larchant im Gâtinais (alodum vulgo vocitatum Largum Campum ... in pago et comitatu Wastiniensi) samt allen Pertinenzen und samt der Kirche St-Maturin unter der Bedingung schenkt, daß bei allen Gebeten seiner gedacht und seine sowie seiner Eltern Gedenktage jährlich feierlich begangen werden. Dat. IV. non. Dec. pm. Petri abb. et canc. s. Lateranensis palatii a III. pont. Johannis XVIII. et univ. pp. in ss. sede b. Petri apost., ind. V.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1) 12. Jh., Paris Arch. nat.: LL 78 p. 27. 2‒3) 13. Jh., Paris Arch. nat.: LL 77 p. 10 u. LL 76 p. 552. Drucke: Gall. Christ. VII Instr. 26; Migne, PL. 139, 1483. Reg.: J. 3021; Guérard, Cartulaire de Paris I 223 n. 7: JL. 3949; Santifaller, Elenco 324; Zimmermann, PUU. 815 n. 425. Lit.: Breßlau, Urkundenlehre II 312; Kehr, Die ältesten PUU. 26; Rabikauskas, Skriptumzeile 97.

Kommentar

Die Bestätigung erfolgte durch Voranstellung der päpstlichen Intitulation und durch Hinzufügung der Datierung durch den Kanzler Petrus am Ende der bischöflichen Urkunde, die in Rom vorgelegt worden war. Über Burchard vgl. die Edition seiner Vita von Bourel, bes. die Einleitung, sowie J. Dubois, Les évêques de Paris des origines à l'avènement de Hugues Capet (Bullet. de la soc. de l'hist. de Paris et de l'Ile-de-France 96/1969, 97).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 1011, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1006-12-02_1_0_2_5_0_1062_1011
(Abgerufen am 24.01.2017).