Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 1012 von insgesamt 1338.

Papst Silvester (II.) bestätigt dem Kloster San Salvatore am Montamiata unter Abt Winizo (Vuinizonem venerabili abbati in sacratissimo monasterio Salvatoris, domini nostri Jesu Christi, quod constructum esse videtur in monte, qui vocatur Amate, in comitatu Clusino) (D. Chiusi) den Besitz der Cassianskirche am Montamiata samt allen Pertinenzen in angegebenen Grenzen sowie genannte Waldungen samt deren Pertinenzen und bedroht Besitzstörung mit Exkommunikation und einer zur Hälfte an das Kloster, zur Hälfte an den Papst zu zahlenden Strafsumme von dreihundert Goldpfund. ‒ Superne miserationis respectus ... Scr. pm. Johannis scrin. SRE. in men. Nov., ind. suprascr. I.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1) 11 Jh., Siena Arch. di stato: Vetr. 5 n. 17 (Dipl. S. Salvatore di Montamiata). 2) 13. Jh., Siena Arch. di stato: Dipl. S. Salvatore di Montamiata 1002 XI. Erw.: Anklageschreiben des Abtes Winizo gegen Ariald II. v. Chiusi v. 1005 (Leicht in Bullet. Senese 14/1907, 554). Drucke: Pflugk-Harttung, Acta II 56; Bubnov, Sbornik I 336; Kurze, Cod. dipl. Amiatinus II 51; Zimmermann, PUU. 765 n. 403. Reg.: Pflugk-Harttung, Iter 185 n. 94; JL. 3925; Lisini in Bullet. Senese 13/1906, 504; IP. III 239 n. 6; Santifaller, LD. 322; Santifaller, Elenco 321; Pubblicazioni degli archivi di stato 23/1956, 8 n. 17.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. IP. III 239 n. 6. Die älteste Kopie, welche in den zitierten Pubblicazioni als Original bezeichnet wird, ist eine Nachzeichnung des verlorenen Originals; vgl. dazu die Beschreibung bei Pflugk-Harttung, Acta II 56. Der Kopist hat sich auch um eine Nachzeichnung der in tironischen Noten geschriebenen Papstunterschriften nach der Datierung bemüht, offensichtlich ohne die Schriftzeichen zu verstehen. Pflugk-Harttung hielt eine Verfälschung für möglich, er verweist dafür bes. auf die ungewöhnlich hohe Strafsumme. Zur Stilisierung des Textes vgl. Kortüm, UrkSprache 223 ff. Daß das Kloster aber von Silvester II. privilegiert wurde, beweist schon die Erwähnung in dem zitierten Anklageschreiben Winizos, das sich im Auszug auch bei Ciacci, Gli Aldobrandeschi II 40 ediert findet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 967, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1002-11-00_1_0_2_5_0_1012_967
(Abgerufen am 22.07.2017).