Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 942 von insgesamt 1338.

Papst Silvester II. tadelt in mehreren Mahnschreiben den Bischof Adalbero von Laon wegen seines Verhaltens zu König Robert (II.) von Frankreich.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 930. Reg.:Lit.: Pfister, Robert le Pieux 58 f.; Mann, Lives V 101 f.; Lowis, Church of France 121 f.; Uhlirz, Jahrbücher Otto III. 560 f.; Bezzola, Kaisertum 164.

Kommentar

Im Jahre 999 wurde laut den Ann. Elnonenses (Grierson 152) Laon durch König Robert belagert, doch kann die Veranlassung des Streites zwischen dem König und dem Bischof nur vermutet werden, da die Hauptquelle darüber, der Papstbrief n. 930, wenig konkrete Angaben bringt. Adalbero hat eine wechselnde politische Haltung eingenommen und stand einmal auf seiten der Karolinger, dann wieder auf der der Capetinger. Die Mahnschreiben des Papstes, die nicht erhalten sind und von denen es in n. 930 heißt Exortationum epistolis quotiens te monuimus et ab his periculis eruere te desudamus, sind laut Pratt-Lattin, Letters of Gerbert 346 wohl in der Zeit nach der Belagerung Laons abgegangen und daher ins Jahr 1000 zu datieren. Vgl. über den Streit auch Coolidge, Adalbero 62 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 898, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1000-00-00_2_0_2_5_0_942_898
(Abgerufen am 23.03.2017).