Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 913 von insgesamt 1338.

Auf Intervention und Bitte des Papstes Silvester (II.) (per interventum et petitionem domni Silvestri summi pontificis) bestätigt Kaiser Otto III. dem Bischof Teuzo von Reggio-Emilia und dessen Nachfolgern den Besitz des zwischen dem Bischof und einem gewissen Arimund, Sohn des Redald, streitigen Hofes Suzzara samt allen Pertinenzen und verbietet mit Androhung einer Strafe von 200 Goldpfund jegliche Besitzstörung.

Überlieferung/Literatur

Drucke: MG. DO. III n. 317 u. Torelli, Le carte degli archivi Reggiani 228. Reg.: JL. I p. 496; IP. V 367 u. *4; Böhmer-Uhlirz n. 1313. Lit.: G. Saccani, I vescovi di Reggio-Emilia (Reggio-Emilia 1902) 55 ff.; Rochemaure, Gerbert 477; Uhlirz, Kirchenpolitik 300; Schetter, Intervenienz 70; Uhlirz, Jahrbücher Otto III. 296.

Kommentar

Die zitierte Kaiserurkunde enthält die erste Intervention Silvesters als Papst; vgl. n. 855.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 869, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-04-15_1_0_2_5_0_913_869
(Abgerufen am 18.10.2017).