Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 882 von insgesamt 1338.

Auf Veranlassung des Kaisers (Otto III.) und des Papstes (Gregor V.) wird Crescentius, der Sohn des Sabinagrafen Benedikt (II.), verhaftet, dessen Vater daraufhin in Anwesenheit des Kaisers und des Papstes sowie auf deren Befehl die Rückgabe der von ihm besetzten Stadt Cerveteri verspricht, sich der Ausführung des Versprechens aber durch die Flucht aus Rom entzieht.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Hugo v. Farfa, Exceptio relationum, und Gregor v. Catino, Chr. (Balzani, FSI. 33/1903, 64 u. 34/1903, 81). Reg.: Böhmer-Uhlirz n. 1279 a. Lit.: Schuster, Ugo di Farfa 36 f.; Hartmann, Gesch. Italiens IV/1, 117; Schuster, Farfa 121 f.; Vehse, Sabina 142; Görich, Otto 240.

Kommentar

Die Flucht Benedikts aus Rom hatte den Kriegszug des Kaisers nach Cerveteri (n. 841) zur Folge. Dieser sowie die ihm vorangehenden römischen Ereignisse (Crescentius ..., quem imperator et papa capientes, iusserunt patri eius, ut redderet Cerem illis, quibus abstulerat, quorum fuit. Tunc in presentia eorum promisit se facturum; et egressus de Roma, fugiit illo. Vgl. FSI. 33, 64) müssen in die erste Hälfte des Juni 998 datiert werden, da die zitierten Quellen knapp vorher den Verzicht des Grafen Benedikt auf den Hof San Gethulio zugunsten des Klosters Farfa erwähnen, der am 4. Juni 998 stattfand (vgl. n. 824), Mitte Juni 998 aber der Kaiser bereits die Umgebung Roms wieder verließ (vgl. Böhmer-Uhlirz n. 1283 a). Dagegen nehmen Hartmann und Böhmer-Uhlirz n. 1279 a an, daß der Verzicht des Grafen auf San Gethulio ebenfalls eine Folge des Feldzugs nach Cerveteri gewesen war, was keineswegs aus den Quellen mit Eindeutigkeit erschlossen werden kann. Über Cerveteri, das alte Caere, vgl. Silvestrelli, Città, castelli e terre 602.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 840, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-06-00_1_0_2_5_0_882_840
(Abgerufen am 19.10.2017).