Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 864 von insgesamt 1338.

Papst Gregor (V) bestätigt dem Erzbischof Alfanus (I.) von Benevent (Alfano dilectissimo et reverentissimo sancte Beneuentane sedis archiepiscopo) wunschgemäß und auf Intervention Kaiser Ottos (III.) laut dem auf Intervention Kaiser Ottos (I.) dem Erzbischof Landulf (von Benevent) verliehenen Papstprivileg (n. 459) das Erzbistum Benevent; gewährt das Pallium samt dem Recht, für Termoli, Bovino, Frigento, Ariano, Trivento, Larino, Lucera, Sant'Agata de'Goti, Avellino, Ascoli, Volturara, Telese, Alife und Sessola (Termulanae, Bibine, Quintodecimo, Ariano, Triuenti, Larini, Lucerie, s. Agathe, Abellini, Asculi, Vulturarie, Thelesie, Alife, Sessule) Bischöfe zu weihen; bestätigt den Besitz der Michaelskirche am Monte Gargano und der Kirche von Siponto (ecclesiam s. Michaelis in Monte Gargano cum ipsa Sipontina ecclesia) samt allen Pertinenzen; verleiht dem Neffen des Erzbischofs, dem Kleriker Alfanus (II.), das Sukzessionsrecht in Benevent und bedroht Besitzstörung, besonders durch Griechen, mit dem Anathem. ‒ Cum summe et apostolice dignitatis ... Scr. pm. Antonii not. scrin. SR. et AE. in men. Apr. et ind. XI.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1694 Benevent Arch.-bibl. cap.: Cod. 27 p. 69. Drucke: Vipera, Chronologia 76; Ughelli, Italia 1VIII 108, 2VIII 72; Cocquelines, Bull. I 296; Migne, PL. 137, 923 (fragm.); Tomassetti, Bull. I 472; Zimmermann, PUU. 679 n. 349. Reg.: J. 2972; JL. 3884; Santifaller, LD. 321; Santifaller, Elenco 317; Böhmer-Uhlirz n. 1262 d; IP. IX 56 n. 19. Lit.: Hacke, Palliumverleihungen 87; Gay, L'Italie 357; Klewitz, Aufsätze 354; Kölmel, Kirchenstaat 52; Uhlirz, Jahrbücher Otto III. 289; Martí Bonet, Concesión del palio 133.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr in GGN. 1898, 49 f. und IP. IX 56 n. 19. Der früher in Benevent verwahrte Rotulus von 1464, auf dem die Abschrift Graiewskys von 1694 beruht, ist heute verloren. Zur Erhebung des Alfanus vgl. n. 650. Sein Neffe erhielt die Papsturkunden n. 1054 und n. 1135. Zur Datierung vgl. Böhmer-Uhlirz 1262 d.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 822, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0998-04-00_1_0_2_5_0_864_822
(Abgerufen am 20.02.2018).