Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 822 von insgesamt 1338.

Der auf der Reise zu dem nach Pavia berufenen Konzil (n. 786) befindliche Papst Gregor V. wird mit seinem Gefolge in Reggio durch Bischof Teuzo gastfreundlich aufgenommen, weiht auf Bitten des Bischofs die von diesem zu Ehren des (Bischofs) Prosper (von Reggio) errichtete Kirche und überträgt gemeinsam mit Teuzo dorthin die Reliquien Prospers.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Inschrift in der Prosperkirche von Reggio (MG. Poet. lat. V 366 f.). Reg.: JL. I p. 491; IP. V 375 n. 1; Boye, QuKat. 66; Böhmer-Uhlirz n. 1217 i. Lit.: Mercati, Miracula 198 ff; A. Balletti, Storia di Reggio-Emilia (Reggio 1925) 48; Schramm, Briefe Ottos 90; Uhlirz, Jahrbücher Otto III. 232 u. 517; A. Gambarelli, Il millennio della basilica di San Prospero in Castello (Boll. stor. Reggiano 94/1997, 95 ff.).

Kommentar

Die zitierte Inschrift ist heute verschwunden, wurde aber schon im 13. Jh. von Francesco de Boccadefigo kopiert, wovon sich wiederum bloß eine Abschrift des 16. Jh. im Archiv von St. Prosper erhalten hat. Über weitere Abschriften und Editionen vgl. IP. V 375 n. l. Die Echtheit der Nachrichten der Inschrift, die früher bezweifelt wurde, hat Mercati 198 ff. erwiesen. Sie ermöglicht eine Datierung der Synode von Pavia (n. 786, vgl. Schramm 90 ff.), da in der Inschrift als Weihedatum IX. kal. Feb. erscheint und ausdrücklich gesagt wird, daß sich Gregor V. damals auf der Reise ad urbem Ticinensem befand concilii sacri causam habiturus ibi. In seinem Gefolge befand sich unter anderem Erzbischof Johannes XIII. von Ravenna, mit dem der Papst vorher zusammengetroffen war (n. 780) und der ebenfalls in der Inschrift genannt wird. Die Reise ging über Guastalla (vgl. n. 782) weiter nach Pavia.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 781, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0997-01-24_1_0_2_5_0_822_781
(Abgerufen am 30.03.2017).