Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 798 von insgesamt 1338.

Papst Gregor (V.) bestätigt dem von ihm ordinierten (n. 756) Bischof Erluin von Cambrai (Erlino sancte Cameracensis ecclesie antistiti) wunschgemäß (n. 756) sowie mit Androhung des Anathems die Unverletzlichkeit der Besitzungen seines Bistums, verbietet die Spoliierung der Nachlässe der Bischöfe und (Dom)kleriker und verleiht die Immunität. ‒ Cure pastoralis officium ... Scr. pm. Petri reg. not. et scriptoris SRE. in men. Maio et ind. IX. a. pont. Gregorii summi pont. et univ. pp. a. I., imp. vero dom. Ottonis III. imp. a. XI. in men. Maio et ind. suprascr. IX.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: Insert: Gesta ep. Cameracensium I 111 (MGSS. VII 449). Drucke: Labbe-Cossart, Conc. IX 1245; Mansi, Coll. XIX 218; Migne, PL. 137, 904; Zimmermann, PUU. 641 n. 328. Reg.: J. 2957; JL. 3866; Santifaller, LD. 321; Santifaller, Elenco 315. Lit.: Stengel, Immunität 378; Lesne, Hist. de la propriété II/3, 50 u. VI 23; E. de Moreau, Histoire de l'église en Belgique, I (Brüssel 1940) 283.

Kommentar

Vgl. weitere ältere Drucke, die alle auf die Gesta zurückgehen, vgl. Wauters, Table 1432. Über die Erwerbung des Privilegs vgl. auch n. 756. In der Datierung sind Kopistenfehler zu berichtigen, wie etwa im Titel des Notars und im Regierungsjahr des Kaisers.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 757, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0996-05-00_1_0_2_5_0_798_757
(Abgerufen am 24.05.2017).