Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 767 von insgesamt 1338.

Papst Johannes (XV.) bestätigt dem Archipresbyter Garibert und den Kanonikern von Santa Maria in Carpi (Gariuerto archipresbitero et canonicis ecclesię Dei genitricis Marię sitę non longe a curte, quę nuncupatur Cinoclade in pagello Carpense) (D. Reggio-Emilia) wunschgemäß und nach dem Beispiel früherer Päpste die Güter und Zehnten ihrer Kirche sowie das Recht, Chrisma, Tauföl und Weihen von jedem beliebigen Bischof zu erbitten, unterstellt die Kirche der päpstlichen Jurisdiktion (apostolice sedi subesse) und verbietet Abgabenforderungen durch Geistliche und Laien. ‒ Quoniam Deo auctore ... Dat. pm. Johannis ep. et bibl. SSA. XI. kal. Mar., incarn. Dom. a. ..., ind. VIII., pont. dom. Johannis pp. VIII.

Überlieferung/Literatur

Org.: Perg. (350 × 506) Mailand Arcn. ECA.: Doc. eccl. Kop.: Drucke: Kehr in GGN. 1902, 84 (= PUU. in Italien III 258); Zimmermann, PUU. 628 n. † 322. Reg.: IP. V 404 n. † 4; Santifaller, LD. 320; Santifaller, Elenco 314.

Kommentar

Das Original ist stark beschädigt und wurde erst 1952 restauriert. Es ist offensichtlich Papsturkunden aus der Zeit nach Leo IX. nachgemacht, wie Rota, monogrammatisches Bene valete samt Beizeichen und Papstunterschrift beweisen, und dürfte laut Kehr um die Wende vom 11. zum 12. Jh. entstanden sein. Es handelt sich sicher um eine Fälschung. Die Papstunterschrift lautet: Ego Johannes apostolicę sedis episcopus und ist in rötlicher Tinte geschrieben. In der Rota wird als Urheber des Privilegs Papst Johannes XVI. bezeichnet, doch stehen die letzten beiden Zahlzeichen auf Rasur. Stellenweise Rotschrift, manche Rasuren und einige Lücken zeichnen auch sonst das Original aus. In der Datierung fehlt das Inkarnationsjahr, die Indiktion verweist auf 995, wozu freilich nicht das Pontifikatsjahr stimmt. Zur Zeit Johannes' XV. erscheint Johannes von Albano als päpstlicher Bibliothekar, was ebenfalls in den Pontifikat dieses Papstes verweist.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. †728, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0995-02-19_1_0_2_5_0_767_F728
(Abgerufen am 21.09.2018).