Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 693 von insgesamt 1338.

Papst Johannes XV. bestätigt dem Abt Ogo vom Maximinkloster (bei Trier) (venerabili abbati amabili nobis in Christo filio Ogoni ... congregatio Deo sanctoque Maximino deserviens) wunschgemäß (mit Verwendung von n. 436) die Privilegien seines Klosters. ‒ Convenit apostolico moderamini ... Scr. pm. Theophili Latini not. et reg. atque scrin. SRE. in men. Jan., ind. XV. ‒ Dat. VII. id. Jan. pm. Johannis ep. et bibl. SAS. a. Deo propitio pont. dom. Johannis summi pont. et univ. pp. XV. in sacrario eccl. s. Petri apost.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1) 13. Jh., Koblenz StArch.: Best. 211 Nr. 2111 p. 60. 2) 1613, Rom Bibl. Vat.: Cod. Vat. lat. 10092 fol. 12. Drucke: Zyllesius, Defensio III 26; Lünig, Spicilegium I/2, 264; Gall. Christ. XIII Instr. 327; Hontheim, Hist. Treverensis I 326; Migne, PL. 137, 827; Beyer, Mittelrhein. UB. 1315; Zimmermann, PUU. 565 n. 291. Reg.: J. 2929; Goerz, Mittelrhein. UB. II 634 n. 294; Goerz, Reg. I 312 n. 1092; JL. 3827; Santifaller, LD. 319; Santifaller, Elenco 309; GP. X/1, 203 n. 8. Lit.: Breßlau, Königs- und Papsturkunden für St. Maximin 63; Lerche, Privilegierung 154 u. 201; Oppermann, Urkundenstudien II 30; Wisplinghoff, St. Maximin bei Trier 134 f.; Rathsack, Fälschungen 432.

Kommentar

Vgl. weiters zur Überlieferung GP. X/1, 203 n. 8. Im dispositiven Teil stimmt das Privileg fast wörtlich mit n. 436 überein und ist daher als Erneuerung dieser Urkunde anzusehen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 658, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0987-01-07_1_0_2_5_0_693_658
(Abgerufen am 26.05.2017).