Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 616 von insgesamt 1338.

Unter dem Vorsitz des Kaisers Otto (II.) und des Papstes Benedikt (VII.) tagt eine Synode zuerst im Lateran, dann im Petersdom, zu deren Agenden nebst n. 584 und n. 585 wohl auch n. 586‒592 gehören.

Überlieferung/Literatur

Reg.: Böhmer-Mikoletzky n. 841 b. Lit.: Zimmermann, Dunkle Jh. 214 f.; Wolter, Synoden 121 ff.

Kommentar

Noch Boye, Synoden 263 u. QuKat. 61 f. hat zwischen der März- und der Aprilsynode unterschieden, doch kann Wolter plausibel machen, daß es sich um eine einzige Versammlung gehandelt habe, die analog zu anderen Konzilen den Tagungsort gewechselt hat. Allgemein über den Zweck des Konzils heißt es in n. 584: de communi utilitate sanctae ecclesiae (Mansi, Coll. XIX 73). Über die Teilnehmer vgl. n. 584 und Tangl, Teilnehmer 115.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 583a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0981-03-00_3_0_2_5_0_616_583a
(Abgerufen am 24.03.2017).