Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 609 von insgesamt 1338.

Der Papst (Benedikt VII.) richtet ein Hilfegesuch an Kaiser Otto (II.).

Überlieferung/Literatur

Erw.: Wilhelm v. Nangis, Chr. (Bouquet, Recueil IX 81). Reg.:Lit.: Holtzmann, Kaiserzeit 273.

Kommentar

Die späte Nachricht steht im Zusammenhang mit dem Italienzug Ottos II. vom Jahre 981 (Otto imperator Italiam repetit evocatus a papa, ut ecclesiae succurreret), wobei die von der Berufung handelnden Worte ein Einschub des Verfassers in einem im übrigen von Sigebert v. Gembloux (MGSS. VI 352) übernommenen Text sind. Sollte die Nachricht auf echter Tradition beruhen, so müßte die Berufung des Kaisers durch den Papst vor Okt. 980 erfolgt sein, da damals die Vorbereitungen zum Italienzug begannen; vgl. Böhmer-Mikoletzky n. 823 a. Das Hilfegesuch könnte durch eine Invasion Bonifaz' VII. in Rom (vgl. n. 575) veranlaßt worden sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 577, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0980-00-00_1_0_2_5_0_609_577
(Abgerufen am 21.06.2018).