Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 546 von insgesamt 1338.

Abt Calsto von Figeac (D. Cahors) ersucht den Papst Benedikt (VI.) um eine Bestätigung der Schenkung, die Ranulf (von Castelnau-Bretenoux) seinem Kloster gemacht und Bischof Stephan von Cahors (Stephanus Cathurcensis episcopus) diesem bereits bestätigt hat, und erhält wunschgemäß ein entsprechendes päpstliches Privileg.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 517 und in einem Memoriale über die Schenkung (Hist. de Languedoc, nouv. éd. V 268).

Kommentar

Zur Datierung vgl. n. 517. Diese päpstliche Urkunde ist zwar eine Fälschung. An der auch vom Memoriale bezeugten Romreise Calstos wird aber doch nicht gezweifelt werden können. Vgl. dazu auch Engels in Span. Forsch. I/17, 46 Anm. 199.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 516, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0973-09-00_1_0_2_5_0_546_516
(Abgerufen am 25.09.2017).