Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 505 von insgesamt 1338.

Papst Johannes (XIII.) verleiht dem Erzbischof Atto von Vich (Attoni archiepiscopo Ausonensis ecclesiae) das Pallium, ermahnt zu guter Amtsführung und bestimmt die Palliumtage. ‒ Sie pastores ovium ... Scr. pm. [Georgii] not. [et reg.] et scrin. SRE. in men. Jan., ind. XIV.

Überlieferung/Literatur

Org.: Papyrus (656 × 2370) Vich Arch. catedral. Kop.: 1‒2) 11. u. 12. Jh., Vich Arch. catedral: Priv. apost. II n. 49 u. 49bis. 3) 1414, Vich Arch. catedral: Priv. apost. II n. 49ter. Facs.: Kehr, Die ältesten PUU. n. 4; Pont. Rom. dipl. n. 7. Drucke: Villanueva, Viage VI 277; Millares, Doc. 133; Kehr, Die ältesten PUU. 43; Pont. Rom. dipl. n. 7; Junyent, Dipl.Vic 339; Zimmermann, PUU. 409 n. 207. Reg.: JL. 3747; Omont, Bulles pont. 580 n. 11; Santifaller, LD. 316; Santifaller, Elenco 298; Santifaller, Beschreibstoffe 34 n. 13; Rabikauskas, Kuriale 228; Rabikauskas, Skriptumzeile 107 f.; Mundó, Notes 115; Martí Bonet, Reg. 393 n. 19. Lit.: Millares, Doc. 130 ff.; Kehr, Die ältesten PUU. 16 f.; Kehr, Prinzipat 13; Vincke, Staat und Kirche 351; Abadal, Comtes catalans 308; Abadal, L'esperit de Cluny 36; McCrank, Restoration 98; Martí Bonet, Concesión del palio 139 ff.; Kortüm, UrkSprache 40 ff. u. 324 ff..

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU. in Spanien I 116 ff. u. 193. Die Urkunde folgt dem für Palliumverleihungen üblichen Formular des LD. in der Fassung 39 der ambrosianischen Hs., wie Kortüm festgestellt hat. Sie wurde von demselben Notar Georg in päpstlicher Kuriale geschrieben, der auch n. 476 und n. 479 mundierte. Sein Name findet sich in den Kopien, fehlt aber im Original; vgl. dazu Kehr, Die ältesten PUU. 16 f. und Rabikauskas, Skriptumzeile 107 f. u. 115. Auch der Titel regionarius fehlt in der Skriptumzeile. Die Bleibulle (vgl. auch Serafini, Le bolle P. LXXXVIII) beschreibt Milliares 122. Als Palliumtage werden genannt: Weihnachten, Epiphanias, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, die Apostelfeste, Mariä Geburt und Himmelfahrt sowie die Patrozinienfeste von Vich und Weihetage.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 477, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0971-01-00_2_0_2_5_0_505_477
(Abgerufen am 24.06.2017).