Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 497 von insgesamt 1338.

Papst Johannes XIII. bestätigt dem Bischof Dietrich (I.) von Metz (Deoderico filio nostro, sanctę Mettensis ecclesię pręsuli) wunschgemäß die Besitzungen des von ihm begründeten Vinzenzklosters bei Metz (sancti Uincentii Christi martyris ... monasterium) samt allen Pertinenzen und erläßt Alienationsverbot, unterstellt das Kloster der bischöflichen Jurisdiktion und überträgt dem Bischof die Abtwahl, verleiht dem Abte aber das Recht, während einer Vakanz im Bistum in der Kathedrale mit Dalmatika und Sandalen bekleidet, die gleichzeitig übersandt werden, die Messe zu zelebrieren. ‒ Cum in exarandis ... Scr. pm. Stephani not. et reg. SRE. in men. Sep. et ind. XIV. ‒ Dat. III. die kal. Oct. pm. Vuidonis ep. et bibl. SSA. a. pont. dom. Johannis summi pont. et univ. XIII. pape in ss. sede b. Petri apost. V., imp. dom. Ottonis maioris IX., minoris vero III., a. denique ab incarn. dom. nostri Jesu Christi DCCCCLXX.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 18. Jh., Metz Arch. départ.: H 1921 n. 1. Insert: Sigebert v. Gembloux, Vita Deoderici 14 (MGSS. IV 471). Erw.: Alpert v. Metz, Libellus de ep. Mettensibus (MGSS. IV 699 f.); Sigebert v. Gembloux, Vita Deoderici 16 u. 20 (MGSS. IV 474 u. 480). Drucke: M. Flacius, HE X (Basel 1569) 344; Cocquelines, Bull. I 266; Histoire de Metz III preuv. 80; Migne, PL. 135, 980; Tomassetti, Bull. I 423; Zimmermann, PUU. 402 n. 204. Reg.: J. 2869; JL. 3741; Santifaller, LD. 316; Santifaller, Elenco 298; Parisse, Bull. 11 n. 14. Lit.: Lerche, Privilegierung 149 u. 174.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Meinert, PUU. in Frankreich I 83 f. u. 152. Die älteste findet sich bei Sigebert. Über die Erwerbung des Privilegs vgl n. 468. Eine Nachurkunde hat Benedikt VII. ausstellen lassen; vgl. n. 592. Zum Inkarnationsjahr vgl. Breßlau in AUF. 6/1918, 31 und Menzer, Jahresmerkmale 90.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 469, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0970-09-29_1_0_2_5_0_497_469
(Abgerufen am 22.06.2018).