Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 486 von insgesamt 1338.

Papst Johannes (XIII.) teilt dem Erzbischof Walpert von Mailand (Uualperto sanctę Mediolanensis ecclesię venerabili archiepiscopo) als Beschluß der römischen Synode (n. 458) mit, daß das laut erhaltenen Informationen durch die Sarazenen von Garde-Freinet entvölkerte Bistum Alba (episcopatum vocabulo Albia ... Fraxaneto vicina ... a Saracenis ... depopulatum), dessen Bischof Fulchard nun wie ein Bauer leben müsse, nach Fulchards Tode dem benachbarten Bistum Asti als Pfarre unterstellt werden solle (Astensi ecclesię ut propria et baptismalis plebes subdita), verweist zur Rechtfertigung auf die Teilung der zum Erzbistum erhobenen Diözesen Benevent (n. 459) und fordert Walpert als Metropoliten auf, dem Beschluß seine Zustimmung zu geben. ‒ Non christianorum fides ... Acta est in eccl. Petri apost. princ. VII. kal. Jun., a. dom incarn. DCCCCLXVIIII., ind. XII.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: Insert: Placitum v. 985 VII. 18 (Manaresi, FSI. 96/1957, 242). Erw.: n. 606. Druck: Zimmermann, PUU. 392 n. 198. Reg.: JL. *3759; IP VI/1, 45 n. 85, VI/2, 172 n. 2 u. 185 n. 1. Lit.: C. Cipolla, Di Rozone vescovo di Asti (Turin 1891) 16 ff.; Groner, Diözesen 14; Schwartz, Besetzung 90; Gabiani, Asti 425; L. Vergano, Storia di Asti I (1950) 76 ff.; Wolter, Synoden 104.

Kommentar

Über die handschriftliche und gedruckte Überlieferung der Gerichtsurkunde, wo einzig der Text des Papstschreibens tradiert wird, vgl. Manaresi sowie IP. VI/2, 172 n. 2. Über die Erwähnungen des Synodalbeschlusses vgl. weiters n. 458. Die Vereinigung Albas mit Asti erfolgte auf Betreiben des bei der Synode anwesenden Bischofs Rozzo von Asti. Zur Erwähnung der Sarazenen vgl. auch Luppi, I Saraceni 54.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 460, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0969-05-26_3_0_2_5_0_486_460
(Abgerufen am 20.02.2018).