Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 466 von insgesamt 1338.

Papst Johannes (XIII.) bestätigt dem Abt Ramnulf von Déols (abbati Ramnulfo Dolensis coenobii in honore sanctae Dei genitricis Mariae et beatorum apostolorum Petri et Pauli constructi) (D. Bourges) für sein vom (Grafen) Ebbo (I. von Déols) begründetes Kloster gemäß dem Privileg seines Vorgängers (Leo VII.) (n. 141) alle Besitzungen sowie deren Exemtion von jeder geistlichen und weltlichen Gewalt einschließlich der der Stifterfamilie und gemäß dem Testamente Ebbos die Unterstellung des Klosters unter die römische Jurisdiktion (ut nullius omnino ditioni subiiciantur, nisi Romanae sedi), weiters genannte Besitzungen in der Umgebung des Klosters sowie in den Gauen Poitou und Aunis (in pago Pictauensi ... in pago Alninsi), besonders den vom edlen Gerard geschenkten Ort Vouillon (Vodillonem villam), die von bretonischen Mönchen errichtete Kapelle nächst der Burg von Déols (capellam nihilominus iuxta castrum Dolis a Brictonibus constructam) und die vom edlen Simon erworbene Kirche St-Ludre (ecclesiam sancti Lusoris) samt deren Zehnten in der Höhe von zehn Solidi; gewährt endlich das Recht der freien Abtwahl gemäß der Benediktinerregel. ‒ Apostolicae moderationi ... Scr. pm. Theodon not. SRE. in men. Jan., ind. XI.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: Ende 16. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 12820 fol. 22. Erw.: n. 920. Drucke: Gall. Christ. II Instr. 44; Bouquet, Recueil IX 236; Migne, PL. 135, 965; Hubert, Recueil 133; Zimmermann, PUU. 370 n. 188. Reg.: J. 2855; JL. 3725; Santifaller, LD. 315; Santifaller, Elenco 296. Lit.: Hallinger, Gorze-Kluny 599; Wollasch, Königtum, Adel und Klöster 57 u. 104; Kortüm, UrkSprache 259.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU. in Frankreich V 12. Über den Besitz von Vouillon vgl. n. 141 u. n. 157. Kortüm möchte Empfängerherstellung annehmen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 440, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0968-01-00_1_0_2_5_0_466_440
(Abgerufen am 21.07.2017).