Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 367 von insgesamt 1338.

Durch einen Fußfall vor Kaiser Otto (I.) erreicht Papst Leo (VIII.) die Freilassung der hundert römischen Geiseln und die Versöhnung zwischen den Römern und dem Kaiser.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Cont. Reginonis 964 (Kurze, SS. rer. G. 50/1890, 173); Liudprand v. Cremona, Hist. Ottonis 18 (Becker, SS. rer. G. 41/1915, 173); Sigebert v. Gembloux, Chr. (MGSS. VI 350); Ann. Saxo 964 (MGSS. VI 617); Ann. Magdeburgenses 964 (MGSS. XVI 147); Otto v. Freising, Chr. VI 24 (Hofmeister, SS. rer. G. 45/1912, 287); Gottfried v. Viterbo, Pantheon (MGSS. XXII 234); Helinand v. Froidmont, Chr. (Migne, PL. 212, 897); Alberich v. Troisfontaines, Chr. (MGSS. XXIII 769); Chr. univ. Mettensis (MGSS. XXIV 510). Reg.: Böhmer-Ottenthal n. 351c. Lit.: Dümmler, Otto der Große 357; Brezzi, Roma e l'impero 132; Holtzmann, Kaiserzeit 204.

Kommentar

Der Zeitpunkt der Ereignisse liegt zwischen n. 342 und der am 11. Jan. 964 (vgl. Böhmer-Ottenthal n. 351 d) erfolgten Abreise des Kaisers aus Rom, und wohl eher knapp vor dieser als früher. Vom Kniefall des Papstes (papa Leo pedibus imperatoris provolutus orat, ut Romanis obsides reddat seque eorum fidei commendet) berichtet nur Liudprand und die von ihm abhängigen Quellen, von preces papae Leonis aber auch die Cont. Zweifelhaft ist die Nachricht Sigeberts über die Rekonziliation der Römer mit Otto, die Gottfried gar erst nach Spoleto verlegt; vgl. n. 351. Es ist aber wohl anzunehmen, daß sich der neue Papst durch seine Intervention die Gunst der Römer verschaffen wollte, bes. der vornehmen, aus deren Kreis vermutlich die Geiseln stammten; vgl. Zimmermann, Parteiungen 53. Für den Kaiser hätte die Mitführung der Geiseln auf dem gegen König Adalbert geplanten Feldzug nur eine Belastung dargestellt. Über die Vergeblichkeit der Versöhnungsaktion vgl. n. 344.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 343, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0964-01-10_1_0_2_5_0_367_343
(Abgerufen am 28.05.2017).