Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 247 von insgesamt 1338.

Papst Agapit (II.) bestätigt dem Kloster Cuxá unter Abt Gondefred (Gondefredo religioso abbati venerabilis monasterii sancti Germani et Michaellis situm in valle Confluente in locum, qui vocatur Coxano) (D. Elne) auf dessen durch den Presbytermönch Sunyer überbrachte Bitte die Besitzungen in angegebenen Grenzen sowie weitere genannte Güter, Rechte, Zehnten und Einkünfte in den Grafschaften Roussillon, Cerdaña, Berga, Conflent und Fenouillet (in comitatu Rossilionense et in valle Confluentis et in comitatu Cerdaniense et in comitatu Fenioletense vel in Bergitano), bestätigt den Papstschutz (sub norma et apostolica tuitione permanendo), eximiert das Kloster von jeder anderen Gewalt und verleiht das Recht der freien Abtwahl. ‒ Cum magna nobis solicitudo ... Scr. pm. Leonis not. reg. et scrin. men. Dec. per ind. supradictam [IX.].

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 17.Jh., Paris Bibl. nat.: Coll. Baluze 107 fol. 388. 2) 1680, Perpignan Arch. départ.: H 66, I. Erw.: Vincentius Pisanus, Narratio (Hist. de Languedoc, nouv. éd. V 62). Drucke: Marca-Baluze, Marca hispanica 864; Cocquelines, Bull. I 252; Migne, PL. 133, 903; Tomassetti, Bull. I 401; Font, Hist. de Cuxá 372; Abadal, Eixalada-Cuixà 292; Zimmermann, PUU. 216 n. 123. Reg.: J. 2800; JL. 3651; Santifaller, LD. 313; Santifaller, Elenco 287; Martí Bonet, Reg. 385 n. 7. Lit.: Kehr, Prinzipat 8; Villada, Hist. de España III 323; Abadal, Eixalada-Cuixà 175; Abadal, Comtes catalans 281 ff.; Abadal, L'esperit de Cluny 8; Baunach, Abtwahl 85; Constable, Monastic Tithes 211; Bauer, Rechtsverhältnisse 8; Engels, Schutzgedanke 232; Linage-Conde, Origenes 873 f.; Ponsich, St. Michel de Cuxá 9 f.; Kortüm, UrkSprache 95 ff.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch Wiederhold, PUU. in Frankreich VII 24. Die zitierten Drucke beruhen auf einer Kopie der Urkunde in dem heute verlorenen Chartularium maior des Klosters Cuxá aus dem 12. Jh. Das Indiktionsjahr IX. wird im Kontext des Privilegs genannt und kann demnach in der Datierung ergänzt werden. Die Urkunde ist laut Kehr das erste Exemtionsprivileg, das ein katalonisches Kloster von Päpsten erhielt. Der Überbringer war wohl der Mönch Sunyer von Cuxá. Kortüm vermutet aufgrund des sprachlichen Befundes Empfängerherstellung.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 228, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0950-12-00_1_0_2_5_0_247_228
(Abgerufen am 26.07.2017).