Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 228 von insgesamt 1338.

Erzbischof Artold von Reims übersendet dem Papst (Agapit II.) durch nach Rom reisende Boten des Königs Otto (I.) ein Schreiben, worin er über seine und des Königs (Ludwig IV. von Frankreich) mißliche Lage klagt und sich (in bezug auf seinen Streit mit Erzbischof Hugo von Reims) dem Urteil des Papstes und der Entscheidung eines Konzils unterwirft.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Flodoard v. Reims, Ann. 948 (Lauer 109); Flodoard v. Reims, Hist. IV 34 f. (MGSS. XIII 585 u. 588); Richer v. Reims. Hist. II 68 (Latouche I 240); Hugo v. Flavigny, Chr. (MGSS. VIII 361). Reg.: Böhmer-Ottenthal n. 166 a; GP. IV/4, 368 n. *37. Lit.: Gall. Christ. IX 54; Dümmler, Otto der Große 162; Lauer, Le regne de Louis 168; Büttner, Ingelheim 20; Zimmermann, Studien 134.

Kommentar

Am ausführlichsten berichtet über den Inhalt seines Schreibens Artold selbst in seiner Eingabe an die Synode von Ingelheim vom Juni 948. die Flodoard v. Reims in sein Geschichtswerk aufnahm (MGSS. XIII 588; MG. Const. I 12 u. MG. Conc. VI 156 f.): ... ego Remos regressus, reclamationis meae querelas ad sedem Romanam per legatos domni regis Othonis destinavi, prestolans mandata ipsius sanctae sedis, eius decretis et universalis huius sancti concilii vestri iudiciis parere paratus. Richer hat diesen Bericht etwas ausgeschmückt. Laut Flodoard war das Schreiben noch vor der im Jan. 948 tagenden Synode von Mouzon (interea) nach Rom gesandt worden. Hugo v. Flavigny datiert daher richtig ins Jahr 947. Der nicht namentlich genannte Gesandte Ottos des Großen ist vermutlich Abt Hadamar von Fulda, der Anfang 948 in Rom nachweisbar ist (vgl. n. 214 ff). Wahrscheinlich hat der Mißerfolg der Synode von Verdun im Nov. 947 (vgl. n. 218) das Schreiben veranlaßt. Dieser Datierung widerspricht Schröder, Synoden 265 und hält eine neuerliche deutsche Gesandtschaft nach Rom nach der Synode von Mouzon und vor n. 218 für wahrscheinlicher; vgl. dagegen Hussong, Reichsabtei Fulda II 253 f., auch GP. IV/4, 368 n. *37.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 213, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0947-00-00_1_0_2_5_0_228_213
(Abgerufen am 23.03.2017).