Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 154 von insgesamt 1338.

Papst Leo (VII.) bestätigt dem Abt Einold von Gorze (Agenaldo venerando abbati coenobii videlicet Gorzie in honore beatorum apostolorum Petri et Pauli eximiique martyris Gorgonii dudum constructi) (D. Metz) wunschgemäß die Besitzungen seines Klosters einschließlich der testamentarischen Schenkungen des Bischofs Adalbero (I.) von Metz, der das Kloster zur Wiederherstellung der monastischen Disziplin dem Abte übergeben hat, und gewährt für die Zukunft den Mönchen das Recht der freien Abtwahl. ‒ Convenit apostolice pietati ... Scr. pm. Leonis scrin. SRE. in men. Jun. 〈a. ab. incarn. Dom. DCCCCXXXVIII.〉, ind. XI. 〈epactis XVII., concurrente VII., a. III. Ottonis regis〉.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1) 17. Jh., Brüssel Bibl. roy.: Ms. 6870‒917 (3730) fol. 209. 2) 18. Jh., Metz Bibl.mun.: Ms. 827 p. 21. Erw.: Urk. Leos IX. v. 1051 (JL. 4250). Drucke: Histoire de Metz III, preuv. 61; Analecta iuris pont. XX 135; Pflugk-Harttung, Acta I 6; A. d'Herbomez, Cartulaire de l'abbaye de Gorze (Paris 1898) 180; Zimmermann, PUU. 148 n. 86. Reg.: JL. 3609; Santifaller, LD. 311; Santifaller, Elenco 283; Parisse, Bull. 10 n. 11. Lit.: Sackur, Cluniacenser I 155; Lerche, Privilegierung 171 u. 194.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Meinert, PUU. in Frankreich I 92 u. 139. Grundlage der späteren Kopien und Drucke ist das Chartular von Gorze, dessen älteste, aus dem 12. Jh. stammende Handschrift 1944 in Metz zerstört wurde. Die Datierung der Urkunde dürfte durch den Kopisten ausgestaltet worden sein; vgl. Schieffer, Datierungsformular 78. Zur Ankündigung der Papstbulle und der Papstunterschrift in der Korroboration vgl. gegen Pflugk-Harttung Breßlau in AUF. 6/1918, 28. Statt Beeinflussung durch Königsurkunden ist eher mit einer Empfängerherstellung zu rechnen. Zum Testament Adalberos aus dem Jahre 933, das die Reform des Klosters einleitete, vgl. Herbomez 169 ff. Über Abt Einold vgl. auch n. 223. Zur freien Abtwahl vgl. H. Büttner, Verfassungsgeschichte und lothringische Klosterreform (FS. G. Kallen, 1957, 24). Boshof in L'église de France 370 f. hält diesen Passus für verdächtig.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 145, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0938-06-00_1_0_2_5_0_154_145
(Abgerufen am 23.01.2017).