Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 146 von insgesamt 1338.

Papst Leo (VII.) ermahnt den Herzog Hugo von Franzien als (Laien)abt von Saint-Martin (in Tours) (glorioso principi Francorum, filio nostro Hugoni videlicet abbati beatissimi Martini), Frauen den Aufenthalt innerhalb der Klostermauern ausgenommen zum Gebet zu untersagen, da dies dem Ansehen der Begräbnisstätte des 〈Erz〉bischofs Martin von Tours und der dortigen Wallfahrt schade, und bedroht Nichtbeachtung des Verbotes mit der Exkommunikation. ‒ Conditor universitatis atque dispositor ... Scr. pm. Theodori not. et scrin. SRE. in men. Jan. et ind. XI.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1643, Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 13898 fol. 132. Drucke: Achery, Spicilegium II 375, 2III 373; Monsnyer, Turonensis ecclesiae iura 184; G. de Galliczon, Quaedam epistolae Leonis VII., Alexandri III. et Innocentii III. (Tours 1694) 3; Cocquelines, Bull. I 244; Tomassetti, Bull. I 388; Bouquet, Recueil IX 219; Migne, PL. 132, 1072; Zimmermann, PUU. 135 n. 80. Reg.: J. 2758; JL. 3604; Santifaller, LD. 311; Santifaller, Elenco 282. Lit.: Gall. Christ. XIV 170; Lesne, Hist. de la propriété VI 436 f.; Vaucelle, La collégiale de St-Martin 84.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU. in Frankreich IV 133 n. 53 (Vorbemerkungen) und Ramackers, PUU. in Frankreich V 14 u. 26. Weitere Drucke sind bei Zimmermann, PUU. 135 genannt. Zu Hugos Verhalten gegenüber dem Kloster vgl. Felten, Laienäbte 54.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 138, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0938-01-00_1_0_2_5_0_146_138
(Abgerufen am 26.09.2017).