Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 137 von insgesamt 1338.

Papst Leo (VII.) bestätigt dem Abt Odo von Cluny (Oddoni venerabili abbati Cluniensis monasterii) (D. Mâcon) wunschgemäß den Besitz des vom Grafen Gauzfred (von Nevers) geschenkten Hofes Ecussoles (bei Tramayes) samt dessen Pertinenzen in den Grafschaften Mâcon und Autun (curtem nomine Ascotiolam ... in comitatu Matisconense vel Eduense). ‒ Desiderium quod religioso proposito ...

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: um 1100, Paris Bibl. nat.: Ms. lat. nouv. acq. 2262 p. 14 (fragm.). Drucke: Bull. Cluniacense 3; Migne, PL. 132, 1068. Reg.: J. 2754; Bernard-Bruel, Recueil I 464 n. 479; JL. 3598; Santifaller, LD. 311; Zimmermann, PUU. 126 n. 74. Lit.: Sackur, Cluniacenser 172 u. 105; Valous, Le domaine 334; Wollasch, Königtum, Adel und Klöster 100; Rosenwein, Neighbor 176f.

Kommentar

Die Schenkung des genannten Hofes erfolgte am 8. Apr. 936 (vgl. Bernard-Bruel I 434 u. 446), die Ausfertigung der undatierten Papsturkunde kann gemäß der im Kontext angegebenen 10. Indiktion auf die Zeit zwischen 1. Sep. 936 u. 31. Aug. 937 fixiert werden (vgl. aber n. 131). Sie stimmt im Formular weitgehend mit n. 131 überein, so daß die zitierte Kopie nur die nicht übereinstimmenden Kontextteile bringt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 129, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0936-00-00_1_0_2_5_0_137_129
(Abgerufen am 20.01.2017).