Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 105 von insgesamt 1338.

Papst Stephan VII. stirbt.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Ann. s. Trudperti 931 (MGSS. XVII 288). Reg.: JL. I p. 454.

Kommentar

Vgl. weiters die Notizen bei Bernold v. Konstanz (MGSS. V 399) und Ano. Zwetlensis (Migne, PL. 213, 1025), daß der Papst bis 931 regiert habe, sowie über die Sukzession in der Chr. regia Coloniensis (Waitz, SS. rer. G. 18/1880, 26). Das genauere Todesdatum läßt sich ausgehend von n. 95 und in Anbetracht der Datierung des Pontifikates Johannes' XI. (n. 101) auf Grund der Regierungszeit berechnen, die laut dem Lib. pont. (Duchesne II 242) genau 2 Jahre, 1 Monat und 15 Tage gedauert haben soll. Einige Quellen verzeichnen nur 2 Jahre, 1 Monat und 12 Tage, wie etwa das Chr. Suevicum univ. (MGSS. XIII 67), Gregor v. Catino (Balzani, FSI. 33/1903, 97), Cat. Casinensis (Holder-Egger, NA. 26/1901, 553), Martin v. Troppau (MGSS. XXII 430), die Chr. s. Bartholomaei (MGSS. XXXI 212) u. Ebendorfer, Papstchr. (Zimmermann, MGSS. N.S. XVI. 309). Die meisten Quellen, angefangen von Flodoard v. Reims (Lauer 179), Hermann v. Reichenau und Bernold v. Konstanz (MGSS. V 113 u. 399), sowie Cat. Casinensis (MGSS. XXII 360) und der Londoner Katalog des 11. Jh. (Duchesne II p. XIX) haben rund 2 Jahre und 1 Monat. Die Bestattung erfolgte laut Tholomeus v. Lucca (Muratori, SS. XI 1033), Platina (SS. rer. Ital. III/1, 166) und Tiberio Alfarano (Cerrati 76 u. 190, Montini, Le tombe 442) im Petersdom; vgl. aber dazu Borgolte, Grablegen 128.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 100, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0931-02-00_1_0_2_5_0_105_100
(Abgerufen am 25.03.2017).