Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 53 von insgesamt 1338.

Papst Johannes (X.) verleiht der Kirche von Adria unter Bischof Paulus (Paulo sanctę Adriensis ecclesię episcopo) auf dessen Bitte die Höfe Rovigo, Ceneglada und Crespino samt allen Pertinenzen und genannten Forst- und Fischereirechten (curtem Boneuigo, quę vocatur Rudige, et silvam, quę dicitur Grumpo, sic piscariam, quę vocatur Longule, verum etiam curtem, quę vocatur Rumiliacus, quę est posita in Ceneglada, atque fundum, qui dicitur Crispini) zur Erbauung einer Zufluchtsburg in Rovigo; gewährt das Recht des freien Schiffsverkehrs am Tartaro im ganzen Territorium von Adria; erlaubt, die zwischen Rovigo und Adria siedelnde Bevölkerung zum Gericht und anstelle von Zinszahlungen zum Wiederaufbau der zerstörten Kirche in Adria heranzuziehen, und verleiht das Weiherecht über den Diözesanklerus. ‒ Qualiter nobis sollicitudine ... Scr. pm. Johannis scrin. SRE. in men. Madii, ind. VIII.

Überlieferung/Literatur

Org.: Kop.: 1‒3) 13., 14. u. 15. Jh., München StBibl.: Cod. lat. 27312 fol. 4, 10 u. 242. 4‒5) Ende 15. Jh., Modena Arch. di stato: Bibl.-Ms., Cod. 135 fol. 136 u. Cod. 136 fol. 276. Drucke: Silvestri, Istorica e geografica descrizione di Adria 138; Cappelletti, Le chiese X 15; Bocchi, Della sede episcopale di Adria 4; Zimmermann, PUU. 76 n. 46. Reg.: J. 2729; Cipolla, Fonti 115 n. 95: JL. 3561; IP. V 190 n. 2; Santifaller, LD. 310; Santifaller, Elenco 279. Lit.: Jordan, Lehnswesen 34; Zennari, Il grande feudo 20 ff.; Kortüm, UrkSprache 209 f.

Kommentar

Zur weiteren kopialen und gedruckten Überlieferung vgl. IP. V 190 n. 2. Die älteste Kopie ist die Abschrift eines 1151 von einem Notar aus Adria hergestellten Vidimus, auf dem auch die späteren Kopien beruhen. Über die umstrittene Echtheit vgl. Bocchi 5 ff. u. jüngst Kortüm; über die in der Urkunde genannten Schenkungen Bocchi 155 ff. sowie Zennari.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 49, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0920-05-00_1_0_2_5_0_53_49
(Abgerufen am 26.03.2017).